Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) Erfahrung

1 Antwort

Also geh da ruhig mal hin. Du bekommst geld vom amt und die leute dort geben dir hinweise sag ich mal. Das meiste musst du selber machen. Man bleibt dort gern hängen weils wie ein jugendtreff ist. Sei kurz seehr fleissig dann gehts auch schnell weiter

BVB Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme Praktikun?

Hey hat jemand erfahrungen mit der BVB? Muss mann sich selber Bewerben bei denn Praktikums stellen oder suchen die für einen ? Und was wird alles so in einer BVB gemacht ?

...zur Frage

Wann bekommt man sein Geld bei der BvB (Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme?

Ich mache schon einen Monat die BvB und hatte dadurch viele Vorstellungsgespräche und probearbeit. Mich interessiert es jetzt bloß wann würde ich mein geld bekommen?

...zur Frage

berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme pflich?

Hallo ich 19 Jahre ,war bis juni in einer Pflegeassistenz Klasse habe morgen mein ersten Termin bei der Berufsvorbereitende Bildungsmaßnhame (BvB) .ich habe noch viele bewerbungen weggeschickt und habe jetzt morgen 2 bewerbungsgespräche. Meine Frage ist es pflicht dort aufzutauchen? Ist es generell Pflicht? ich habe dort unterschrieben das ich teilnehme habe aber jetzt 2 gespräche können die mir was von der bvb? gibt es strafen ? Mit freundlichen grüssen

...zur Frage

Könnt ihr mir die BvB (Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme empfehlen? Und ist das im Lebenslauf gerne gesehen?

Ich hab mich dieses Jahr auf meiner Schule um einen Platz für die Fachhochschulreife beworben, wurde aber leider abgesagt. Das heißt ich bin dieses Jahr leer ausgegangen. Ausbildung habe ich keine gesucht, weil ich noch weiter auf die schule gehen und später studieren wollte. Wie auch immer jedenfalls hab ich mich bei der Berufsberatung für eine BvB Bildungsmaßnahme angemeldet und war heute auch dort für'n Erstgespräch. Mir wurde erzählt ich habe dort jeden Tag 8 volle Stunden theoretischen Unterricht. Und das obwohl ich keinen Abschluss bekomme, da ich den mittleren Abschluss schon besitze. Die Menschen dort waren zwar freundlich (Also die Lehrer oder was sie sind) und offen, aber leider sah nicht nur das Gebäude dort herunterkommen aus. Hab im Netz auch nichts wirklich gutes darüber gelesen, obwohl - wie Sie dort meinten - fast jeder die Maßnahme mit Erfolg verlässt (Ausbildung etc.). Sie sagten mir auch, sie würden mir immer helfen und jederzeit für mich da sein, aber diesen Eindruck hatte ich gar nicht.

Ich habe auch gelesen das viele Asoziale sich dort rumtreiben sollen, die nicht so einen großen Wert auf ihre Zukunft geben und die Leute dort nur ablenken. Wenn das stimmen sollte, werde ich es bestimmt schwer haben dort Freunde zu finden. Ich persönlich sehe das als eine gute Option für meine Zukunft, so könnte ich in verschiedenen Praktikas Erfahrungen sammeln und den richtigen Beruf für mich finden. Das war auch der Grund warum ich die Maßnahme angenommen habe, wegen den Praktikas. Ich hab nur leider kein Interesse an 40 Stunden theoretischen Unterricht die Woche.

Ich weiß nicht, ob diese Umstellung für mich gut tuhen würde oder ich mich dran gewöhnen würde, denn bis jetzt war mein Leben relativ entspannt. Die Schule immer in der Nähe, 10-15 Minuten Fußweg oder 3-4 Minuten Busweg, in der Schule und auch in der Klasse immer beste Freunde gehabt mit denen ich auch im Unterricht noch Spaß hatte, relativ entspannte uns genügend Freizeit immer mit kurzer Hose, Jogginghose, T-Shirt oder Poloshirt in die schule gegangen etc. bis jetzt ging mein Alltag immer so. Schule, Zuhause ausruhen, raus gehen, schlafen und nicht weiter, aber das kann ich mir jetzt wohl abschminken, weil dort sogar die Kleidungsart vorgeschrieben ist.

Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen mit dem BvB mit mir teilen könntet, wäre mir sehr hilfreich. Könnt auch gerne Alternativen erwähnen, wenn ihr welche vorschlagen könntet.

LG Marc

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?