Berufsunfähigkeitsversicherung wechseln? (Barmenia, Nürnberger)

6 Antworten

Punkt 1: ungeachtet der eventuellen Kritik, die ich mir unter Umständen einfange würde ich dir zunächst mal prinzipiell davon abraten die Nürnberger Versicherung zu wählen. Zwar handelt es sich hierbei um einen recht großen Versicherer, das hat aber gerade in der Berufsunfähigkeitsversicherung wenig zu bedeuten. Meine Erfahrungen im Schadensverlauf mit dieser Versicherung sind immer schlecht gewesen. Das muss zwar nichts heißen, aber ich wollte es erwähnen. Es muss aber eben auch mal gesagt werden, dass eine Versicherung, die sich mit Dumpingpreisen Kunden kauft eben irgendwann mal aufs Glatteis kommt. Je mehr Risiko ich mir einkaufe, umso größer die Schadensquote und umso wahrscheinlicher auch die Tatsache, dass ich mich als Kunde für mein Recht bei Leistungsanspruch gerichtlich mit der Versicherung auseinandersetzen muss. Wer braucht das???

Punkt 2: Ich habe meine Ausbildung damals bei dem 2. genannten Versicherer gemacht und ich möchte hier eigentlich erst garnicht ins Detail gehen. Ich bin hier eigentlich voreingenommen und habe da kein gutes Wort mehr übrig. Zudem würde es mich nicht einmal wundern, wenn du hier keine eigenständige BU hättest, sondern noch kombiniert mit einer Kapitalversicherung. Das wäre auch meine erste Frage. Eigenständig oder Koppelvertrag. Prinzipiell sage ich aber: es gibt entschieden bessere Versicherungen.

Punkt 3: Du hast dein Posting so geschrieben, dass es für mich wie folgt rüberkommt.

Deine Herzklappeninsuffiziens 1.Grades war damals schon bekannt, aber die Barmenia hat deines Erachtens nach nicht effizient genug gefragt, weiß also nichts darüber, da du es nicht angegeben hast. Ist das so? Wenn ja, dann kannst du diesen Vertrag auch getrost in die Mülltonne werfen, denn mit größter Wahrscheinlichkeit besteht kein Versicherungsschutz, da dies eine klare Anzeigepflichtsverletzung darstellt.

Punkt 4: Bevor du überhaupt in irgend einer Weise darüber nachdenkst den Versicherer zu wechseln, würde ich mir an deiner Stelle wirklich eine weitere Meinung einholen. Hierfür kannst du selbstverständlich wie von VersBerater erwähnt zu einem gerichtlich zugelassenen Versicherungsberater gehen oder eben zu einem seriösen und freien Finanz- und Versicherungsmakler. Beide sollten in der Lage sein dir zum einen die Problematik eines Wechsels zu erklären und zum anderen sicher auch noch ganz andere Anbieter nennen können. Wichtig ist ja zunächst einmal, ob du versichert bist und wie dein jetziges Produkt aufgebaut ist. Beratung bedeutet Optimierung, also sollte dein Versicherungsschutz nachher besser sein.

Punkt 5: Verschweige auf keinen Fall deine Herzklappeninsuffiziens 1.Grades und auch sonst keinerlei Gebrechen. Ich halte es im Vorfeld für besser eine Risikovoranfrage bei mehreren Versicherungen zu machen um zu sehen, ob und zu welchen Konditionen du überhaupt versicherbar bist.

Die Barmenia hatte 2007 tatsächlich schlechtere Bedingungen als die Nürnberger. Die Frage ist nur, ob sich ein Wechsel lohnt. Grundsätzlich muss man den nicht verdammen, wie man andere hier. Ich mache regelmäßig BU-Wechsel, das ist immer eine Sache des Einzelfalls ! Dazu benötigst Du ein Angebot der Nürnberger mit Deinen Absicherungszahlen und eine Abfrage, wie sie aufgrund der Gesundheitsfragen anbieten würden. Dazu wäre ein anonymisiertes Angebot über einen Makler hilfreich. Wenn DAS vorliegt, kannst Du vergleichen und entscheiden. Aber bitte mit Fachmann zusammen.

Bei der Nürnberger wäre es jetzt aber so, das sie ein Gutaschten meines Arztes haben möchten da ich eine Herzklappeninsuffiziens 1.Grades habe. (diese schränkt mich aber nicht ein und ich benötige auch keine Medikamente, ist laut Arzt nur minimal) Die Barmenia hat soetwas damals nicht verlangt.

Wenn dich die Nürnberger überhaupt nimmt, dann höchstwahrscheinlich nur mit Beitragszuschlag. Da dir kein Arzt der Welt bescheinigen würde, dass du auf Grund der Herzerkrankung niemals BU wirst. Wenn du die Herzerkrankung bei der Barmenia angegeben hast und da nichts gekommen ist, ist das ein großer Vorteil

Außerdem warst du 2007 noch 5 Jahre jünger, ggf. noch etwas gesünder. Wenn nicht gerade schlechtere Bedingungen vorliegen, die die Barmenia nicht ändern will, dann sehe ich in dem Wechsel für dich keinen Sinn. Aber du kannst die Frage durchaus mit einem unahängigen Versicherungsmakler klären.

Was möchtest Du wissen?