Berufsunfähigkeitsversicherung über Brutto-Entgelt-Umwandlung - gute Sache? Wie hoch versichern?

2 Antworten

Hallo,

wenn Du bisher nur mit 500.- abgesichert bist ist das sehr wenig im Ernstfall.

Habe selbst eine BU-Versicherung aus einer betrieblichen Altersversorgung, die zahlt 1870.- Brutto seit zehn Jahren.

Vorteil einer betrieblichen Altersversorgung: die BU konnte ich 2001 ohne Gesundheitsprüfung aus einer Direktversicherung (Lebensversicherung) umwandeln in BU. Sonst wäre ich an der Gesundheitsprüfung gescheitert.

Nachteil: im Leistungsfall muss ich jetzt Sozialversicherung (KV und PV) in voller Höhe von der BU-Rente zahlen, weil sie aus einer steuerbegünstigten Direktversicherung stammt, bleiben 1550.- Netto übrig.

ich würde es nicht tun... eine entgeldumwandlung schon, aber die berufsunfähigkeitsversicherung würde ich auf jeden fall privat machen... die entgeldumwandlung würde ich so hoch ansetzen wie denkst das du auf nettolohn verzichten möchtest....

Was möchtest Du wissen?