Berufsunfähigkeitsversicherung? relevante Einträge / Krankenakte?

1 Antwort

Hallo Katrindiekleine,

zu deiner Frage kann ich dir einige Hinweise geben.

Wenn du einen eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen möchtest, dann wird dir der Versicherer vor Abschluss einige Fragen zu deinem Gesundheitszustand stellen. Du bist dazu verpflichtet dem Versicherer nach § 19 Abs. 1 VVG, die dir bekannten Gefahrumstände mitzuteilen, welche für dessen Entschluss ausschlaggebend sind, den Vertrag mit dem vereinbarten Inhalt schließen zu wollen.

Die Pflicht besteht allerdings nur für die Fragen, die dir vor Vertragsabschluss auch tatsächlich gestellt werden. Dabei ist es egal ob die Rechnung über die gesetzliche Krankenversicherung oder privat erfolgt ist.

Wenn du nicht wahrheitsgemäß antwortest, dann könnten die aufgeführten Folgen eintreten und das bekannt wird, kann dir folgendes passieren:
- Die Versicherung tritt vom Vertrag zurück. Das bedeutet es besteht kein Versicherungsschutz
- Die Versicherung kündigt den Vertrag
- Alternativzur Kündigung kann der Versicherer den Vertrag an das tatsächlich bestehendeRisiko durch eine Erhöhung der Versicherungsprämie anpassen oder einen Risikoausschlussvornehmen. Erhöht sich die Prämie um mehr als 10% oder nimmt der Versicherereinen Risikoausschluss vor, kann der Versicherungsnehmer den Vertrag innerhalbeines Monats ab Zugang der Mitteilung des Versicherers fristlos kündigen.

Du siehst, wenn du nicht wahrheitsgemäß antwortest, dann kann Dir das auf die Füße fallen. Und immerhin schließt man eine Berufsunfähigkeitsversicherung ab um im Ernstfall auch wirklich die Rente zu bekommen.

Noch ein kleiner Hinweis: Die Versicherungsgesellschaften fragen erfahrungsgemäß nicht nach der Krankenakte, sondern schreiben den behandelnden Arzt an und Fragen hier nach. 
Ich hoffe diese Information hilft Dir weiter.

Viele Grüße,
Christina vom Allianz Hilft Team.
 

Nur versuchen die Versicherer auch alles um nicht zu zahlen. Ein eingeklemmter Nerv sagt ja nichts darüber aus ob ich Rückemprobleme habe, kann jedem passieren. Ein entsprechender Beleg darüber ist für die Versicherer ein gefundenes Fressen um die Leistung zur verweigern...

0
@Katrindiekleine

Hallo Katrindiekleine,

wenn man einen Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente stellt,dann kann es zwar auch sein, dass dieser Antrag abgelehnt wird, das ist aber nicht der Normallfall. Grund hierfür ist dann, dass keine Berufsunfähigkeit gemäß den vereinbarten Bedingungen vorliegt (die kannst du dir vorher natürlich ansehen). Wenn die abgesicherte Person berufsunfähigist, dann erhält Sie erfahrungsgemäß auch die Leistung. Es gibt Kennzahlen für Versicherungsunternehmen die einen Hinweis auf die Leistungspolitik geben, wie z.B. Die Prozessquote oder die Leistungsquote. Teilweise werden diese Zahlen von den Versicherungsgesellschaften auch veröffentlicht und sind im Internet zu finden.

Viele Grüße,
Christina vom Allianz Hilft Team.  

0
@Katrindiekleine

Hallo,

viele Versicherten werden erst wach, ernsthaft über eine BU Versicherung nachzudenken, wenn Sie dieersten erheblichen Wehwechen haben. Warum klemmt man sich einen Nerv ein, wie siht die Hypnose für die Zukunft aus, welchen Belastungen wird dei Rücken demnächts ausgesetzt, Übergewicht?...all diese Fragen beantwortest du dir oder mit Hilfe der Ärzte nicht. aufgrund von Leistungsfallquoten köne die Versicherer und Rückversicherer das besser einschätzen.

Na klar kannst du ds Risiko der Nichtangabe eingehen und dann hoffen, das die beantragte BU Leistung im Ernstfall nicht mit dem Rücken zu tun hat, dann muss der Versicherer leisten...liebe Allianz hilft, dafür gibt es bereits Rechtssprechungen. Aber ich als Makler will das auch dann nicht wissen...Ausschließlichkeitsvermittler schützen sich mit Ihrem Unternehmen. Weiterhin solltest du einen Makler suchen, der Risikovoranfragen machen, damit du beim nächsten Versicherer nicht angeben musst, dass du schon mal ein Angebot mit erschwerten Bedingungen bekommen hast. Da ein Allianzer nur seine Firma befragen kann, passiert das sehr schnell, denn er hat Interesse, den Abschluß zu machen.

Also suche dir kompetente Beratung vor Ort und nicht im Netz.

LG

Dickie59

0

Private Berufsunfähigkeitsversicherung im Krankenschein abgeschlossen, habe ich Anspruch?

Hallo, ich hatte einen Arbeitsunfall vor einer weile und ich bekomme jetzt Berufsunfähigkeitsrente von der Berufsgenossenschaft, habe während des Krankenscheines ohne Hintergedanken noch eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen bevor ich überhaupt geahnt habe das es so kommt wie es gekommen ist, sprich ich war nur arbeitsunfähig, greift die private Versicherung jetzt trotzdem?

...zur Frage

Berufsunfähigkeitsversicherung AU und Krankenakte?

Hay, ich wollte eine BU abschließen und habe deswegen vom artz eine Krankenakte gefordert, diese habe ich dann auch bekommen.

Mein Problem

auf der AU die ich mal bekommen habe steht bei der Diagnose

Mobbing und Anpassungsstörung

Bei der Krankenakte bzw Karteieinträge steht

Kopfschmerzen

also nichts von Mobbing oder Anpassungstörung.

Was müsste ich den bei der BU Versicherung nun angeben ?

Es ist alles ein Jahr her, wollte fragen ob es ein Ausschluss von psychischen  Krankheiten geben wird ?

...zur Frage

Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin BU Versicherung?

Ich habe festgestellt, dass meine Freundin eine BU benötigt.

Sie arbeitet als Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin im 1. Lehrjarh und wird demnächst 18 Jahre alt.

Wo kann man sich erkundigen, bzw. gibt es Zuschüsse für MA die im öffentlichen Dienst angestellt sind?

Wo kann man passende Versicherungen finden?

Bitte um Tipps.
Danke

...zur Frage

Krankschreibung wegen psychischer Probleme - Folgen für BU?

Hallo liebe Forumsmitglieder,

mein Hausarzt hat mich aufgrund psychischer Probleme (gleichzeitig auch Diagnose) krankgeschrieben und zu einer Psychotherapie überwiesen.

Nun stresst mich diese Tatsache im Nachhinein sehr, da ich eigtl. mal eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen wollte. Kann ich dies nun nicht mehr, oder erst, wenn ich tatsächlich eine Therapie anfangen und über die Kasse abrechnen lassen würde? Wie sieht es bei einer privaten Therapie als Selbstzahler aus?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

Grundlegende Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung?

Hallo,

ich hätte erst einmal ein paar grundlegende Fragen zur BU. Ich bin aktuell M24 und kurz vor meinem Masterabschluss an einer Uni. Werde dann entweder anfangen zu arbeiten oder den Ph.D. dranhängen. Erwartetes zukünftiges Gehalt wird tendenziell höher ausfallen.

  1. Wenn ich aktuell als Student z.B. für 4.000 Euro eine Police von 150 Euro zahlen muss, zahle ich dann "ein Leben lang" die 150 Euro im Monat oder steigt die Police mit der Zeit? Bleibt die Höhe auch von zukünftigen Erkrankungen unberührt?

  2. Falls ich den Betrag zukünftig erhöhen möchte, brauche ich keine erneute gesundheitliche Prüfung? Werde ich dann als Student oder als Angestellter eingestuft, wenn ich bereits arbeite?

  3. Möchte bereits ausbezahlt werden sobald ich meinen angestrebten Beruf nicht ausüben kann und nicht erst bei grundsätzlicher Arbeitsunfähigkeit. Ob und wie weit wären danach andere Arbeiten möglich, zB 450 Euro Job, 30 % Stelle in einem Büro oder ähnlichem? Wird dann etwas verrechnet oder gar nicht mehr ausgezahlt?

  4. Worauf sollte noch geachtet? Habe mitbekommen, dass man teilweise bei der Jobalternative mindestens 20 % weniger verdienen muss, um Anspruch auf das Geld zu haben. Ähnliche häufige "Fallen"? Manche zahlen zB keine Rentenbeiträge, relevant für 67+.

Grüße :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?