Berufsunfähigkeitsversicherung einige Jahre vor Vertragsende kündigen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den optimalen Zeitpunkt kannst nur du selbst bestimmen. 

Sofern du genügend finanzielle Rücklagen gebildet hast und bereit bist dieses Geld im Krankheitsfall für deinen Lebensunterhalt zu verwenden, spricht relativ wenig gegen eine Kündigung. 

Doch überlege dir diesen Schachzug bitte äußerst sorgfältig! In der Regel gibt es nämlich bei Menschen im „erfahrenen-Alter“ nach einer Kündigung kein zurück mehr. 

Bedenke bitte auch, dass selbst bei kurzen Laufzeiten, wie beispielsweise die von dir erwähnten 5 Jahre, unglaublich viel Kapital benötigt wird um davon leben zu können. 

Wenn man im Voraus weiß, dass nichts passiert erübrigt sich eine Versicherung natürlich.

Nur weiß man das leider nicht.

Wie wahrscheinlich eine BU in den letzten 5 Vertragsjahren ist, ist auch von deinem aktuellen Zustand abhängig und dem Beruf in dem du arbeitest.

Wenn du in den letzten Jahren ein paar mal wegen x oder y krankgeschrieben warst für länger als 2 Wochen am Stück, wäre ich vorsichtig.

Grundsätzlich ist die Laufzeit bis 60 allerdings zu kurz und dir ist sicher auch klar, dass

  1. Du nur bei Erwerbsminderung Anspruch auf eine Rente der Deutschen Rentenversicherung hättest und wie hoch diese ausfallen würde (schau in deine letzte Renteninformation). Berufsunfähig ist man schneller als erwerbsgemindert.
  2. Du vor dem 63. Geburtstatag keine Altersrente der Deutschen Rentenversicherung beziehen kannst? Deine Ersparnisse müssten also ca. 8 Jahre ausreichen.

Die Entscheidung obliegt dir natürlich. Kündigen kannst du immer zum Monatsende.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Hallo,

der optimale Zeitpunkt ist der, bei dem du bei einem solchen Fall keine Verluste in deinen Einkünften und Ersparnisse hast (z. Bsp. Lottogewinn)

Wir hatten einen Leistungsfall in Schleswig Holstein, einen Ingenieur, der mit 64 BU wurde und noch 18.000€ Rente bekam, eingezahlte Beiträge waren 21.540€. Erw äre dennoch lieber gesund geblieben, konnte aber so gut in private Behandlungen investieren, was ihm zugute kam.

beste Grüße

Dickie59

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
2

Danke für Eure Antworten. Ihr habt alle in gewisser Hinsicht recht. Aber ich wollte das Thema ganz rational angehen. Nicht emotional. Ist für mich eher ein Thema mit Wahrscheinlichkeitsrechnung und eine Kosten/Nutzen Abwägung. Anscheinend ist es aber eher unüblich, d.h. die meisten werden bis zum letzten Tag zahlen. Das werde ich sicher nicht.

0
34
@Sambianer

mit der eindeutigkeit kann ich es akzeptieren! das ist mein job, auch emotional mal heranzugehen, denn ich habe und hatte die leistungsfälle auf dem tisch, die ich begleitet habe. alles gute.

0

Vodafone Kabel Vertrag Kündigen vor Vertragsende?

Weiß jemand von euch ob es vertraglich gesehen möglich ist meinen Vertrag bei Vodafone vorzeitig zu Kündigen, wegen einem Umzug?

Mein Vertrag: Vodafone DSL Classic Paket 6000

Oder weiß jemand wo ich den Vertrag finden kann im Internet.

...zur Frage

Überschussbeteiligung bei Berufsunfähigkeitsversicherung auszahlen lassen?

Hallo Leute, vor 2 Tagen war ein Versicherungsvertreter bei mir um sich einen Überblick über meine Versicherungen zu machen. Ich habe schon seit über zehn Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung, allerdings bei einem anderen Anbieter. Ich habe eine Jährliche Dynamik eingeschlaten und zahle momentan einen Monatsbeitrag von 65 Euro....Im Falle einer Berufsunfähigkeit bekäme ich eine Rente von 1650 Euro. Der Vetreter meinte ich sei etwas überversichert und ich solle die zu versichernde Rente reduzieren. Also nur einen Betrag von ca 1400 absichern. Außerdem könne ich mir die bis jetzt angefallene Überschussbeteiligung auszahlen lassen, da diese in Infestment fonds angelegt ist und dies momentan keinen Sinn machen würde. Ich habe sofort ein Schreiben an meine Versicherung aufgesetzt und abgeschickt. Aber macht das wirklich Sinn? Die Überschussbeteiligung bei meiner Berufsunfähigkeitsversicherung beträgt momentan 615 Euro. Nicht wirklich viel wenn man bedenkt dass ich diese Versicherung schon seit über zehn Jahren bediene. Ich habe die Versicherung nun aufgefordert mir den momentanen maximalen Wert der Überschussbeteiligung auszuzahlen und gleichzeitig meine Rente auf 1400 Euro reduziert. Meine Frage nun war das wirklich sinnvoll? Was muss ich beachten? Kann mir die Versicherung dieses Anliegen verwähren? Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Berufsunfähigkeitsversicherung. Bitte um Meinungen. Macht sie Sinn?

Ich bin 21 Jahre, muss natürlich Miete und all die anderen Sachen auch schon zahlen. Für meine normalen Versicherungen zahle ich ca 40€. Und jetzt würde nich zusätzlich ca 30-40€ alleine für die Berufsunfähigkeitsversicherung dazu kommen.

Machen oder nicht? Ist für mich als junge Frau natürlich doch viel Geld jedes Monat.

Bitte um Erfahrungen und Meinungen.

...zur Frage

Welche Krankheiten deckt die Berufsunfähigkeitsversicherung ab?

Viele Berufsunfähigkeitsversicherungen locken mit geringen Beiträgen, zahlen aber für viele Berufsunfähigkeitssituationen später keine Leistungen (Ausschluss-Tatbestände).

Mir kommt es aber darauf an, dass ich im späteren Leistungsfall (bei Berufsunfähigkeit) nicht wegen irgendwelcher Ausschlusskriterien im Regen stehe. Für das Mehr an Zuverlässigkeit wäre ich bereit, höhere Beiträge zu zahlen oder aber notfalls geringere (dafür aber sicherere) Leistungen in Kauf zu nehmen.

Wie schütze ich mich vor dem Abschluss von Berufsunfähigkeits-Versicherungen mit unseriösen Ausschluss-Kriterien? Ich bin weder Arzt noch Jurist. Die Versicherungsagenten sind leider nicht unparteiisch.

...zur Frage

Braucht man unbedingt eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Morgen kommt ein Versicherungsberater von der Allianz zu mir, es geht um eine Berufsunfähigkeit, falls ich nicht berufsunfähig werde, bekommt man dann im Rentenalter eine Einmalzahlung oder monatlich einen Betrag ausgezahlt. Ich habe Riesterrente,Unfallversicherung mit Beitragsrückauszahlung, von der Arbeit eine Betriebsrente. Ich bin nicht verheiratet und habe eine Tochter. Die Berufsunfähigkeitsversicherung kostet ca.70 Euro monatlich und steigt 7 Jahre ca. 9,00 Euro, also zahlt man nach 7 jahren ca. 130,00 Euro. Sollte man jetzt unbedingt eine Versicherung abschließen?

...zur Frage

Berufsunfähigkeitsversicherung Im Bürojob

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage und zwar ist die Berufsunfähigkeitsversicherung im Bürojob sinnvoll ?

Oder kann vielleicht wer aus eigener Erfahrung etwas erzählen...

Hier zu meiner Tätigkeit ... Bin Technischer Zeichner gehe ab und zu mach in die Fertigung.... sonst bin ich hauptsächlich nur am Pc....

ps bin 23 Jahre jung ;-)

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?