Berufsunfähigkeit bestätigen lassen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallooo? Dass man in der Gastronomie gerade dann arbeiten muss, wenn die Anderen ihre Freizeit haben, dass man da nicht abstempeln kann, wie in der Fabrik, müsste Dir ja schon von Vornherein klar gewesen sein, oder nicht!? Das hat mit "Berufsunfähigkeit" nix zu tun! Ein Attest dafür kannst´Dir abschminken! Aber Du kannst sagen, dass Du erkannt hat, dass der Beruf Dir in keinster Weise mehr zusagt und Dich gerne in anderen Sparten beweisen möchtest! Und dann sag´ihnen, was Dir so vorschwebt!

Das habe ich schon versucht... Immer hieß es, ich wäre jung und gut ausgebildet. Ich habe Einzelhandel vorgeschlagen, Mediengestalter (Umschulung), Büro. Dann hieß es der Einzelhandel wäre auf dem absteigenden Ast, für Mediengestalter gäbe es keinen Markt vor Ort und fürs Büro würden mir die kaufmännischen Aspekte fehlen. Habe ich mich vielleicht zu leicht abspeisen lassen?

0
@suupii

Auf´s Arbeitsamt alleine kannst´Dich nicht verlassen! Die suchen nur die Lücken zu füllen, woran´s gerade fehlt! ( Wenn überhaupt!) Musst selber was tun, indem Du Dir klar wirst, was Du konkret machen willst! und Dich entsprechend bewirbst!

0
@Gina02

♥lichen Dank für den Stern und Alles Gute für Deine berufliche Zukunft! LG, gina

0
@suupii

Eine " bezahlte" Umschulung bzw. Neuorientierung bekommst du nur, wenn du in deinem erlernten Beruf nicht mehr vermittelt werden kannst. Selbstverständlich kannst du dich jederzeit um eine andere Ausbildung bemühen, oder aber als Quereinsteiger z.B. in einer Handelskette eine Zusatzausbildung anstreben.

Die Rentenversicherung würde nur eintreten, wenn der Berufswechsel aus gesundheitlichen Gründen unabdingbar wäre.

Dass du keine Lust mehr auf das Gastgewerbe hast, zählt nicht.

0

Das wird mit Sicherheit nicht ausreichen ! Auch eine bloße Vermutung oder Ahnung reicht da nicht aus . Du musst schon Krank sein,bevor Dir das ein Arzt Bestätigt und Du eventuell als Berufsunfähig eingestuft wirst . Das würde auch nicht Dein Arzt oder das Amt machen,sondern Du müsstest das bei Vorliegen einer Krankheit,bei dem Versorgungsamt beantragen . Die würden dann nach Einsicht der Ärztlichen Befunde, ( du musst eine Schweigepflichtsentbindung unterschreiben ) darüber entscheiden,ob Du Berufsunfähig bist . ( Eventuell Vorstellung beim Medizinischen Dienst ),wenn die Befunde nicht Ausreichend sind .

Nun gut: ich kann es versuchen, aber ist es in meiner Position überhaupt sinnvoll?

0

Diese Frage musste an deinen Arzt stellen, und es kommt auf ihn an, oder Suchst ein Gefälligkeit Attest? Warum haste nicht früher gewechselt und bis zu Ende gegangen? Es gibt auch Stellen in der Gastro die nicht so Anstrengen sind

Diese Stellen gibt es leider momentan nicht in meinem Umfeld.

Ich habe nicht gewechselt, da ich die Ausbildung erfolgreich zu Ende bringen wollte. Erst seit dem Abschluss ist die Branche für mich und meiner Familie nicht mehr tragbar. (Wochenend- und Schichtarbeit)

0
@suupii

Und nach einer Umschullung, stellst wieder fest dass es kein Beruf für dich ist. In andere Länder wurde dir das Arbeitslosegeld gestrichen.

0

gut bezahlte it-berufe mit studium?

Hallo.

Ich will mal später im it-bereich arbeiten.

Allerdings weiß ich nicht genau welcher beruf, es gibt ja reichlich berufe in der it-branche. Kennt ihr zufällig gut bezahlte Jobs im It bereich?

Ein Abi, und Studium würde ich in Kauf nehmen.

...zur Frage

Aushilfsjob und "Kleingewerbe"?

Guten Tag,

Ich bin inzwischen 19 Jahre alt und bin derzeit in der IT-Branche in einem Nebenjob tätig, da ich noch Schüler bin. Da ich jedoch dieses Jahr anfange werde zu studieren, würde ich gerne nebenbei noch mehr Geld verdienen. Ich habe vor eine EDV-Dienstleistung anzubieten. Ich habe mir ca. seit meinem zehnten Lebensjahr wissen im Bereich der Soft/Hardware angeeignet und kann auch mit Netzwerken und Netzwerksicherheit sehr gut umgehen. Aus dem Bekanntenkreis habe ich bereits mehrere Anfragen bekommen. Nun würde ich gerne meinen Kundenstamm erweitern und da es inzwischen regelmäßg ist muss ich auch ein Gewerbe anmelden und es versteuern. Desweitern kann ich somit über z.B. Ebay-Kleinanzeigen Werbung schalten, die als Privatperson nicht erlaubt ist. Meine Frage nun ist jedoch wie es sich mit dem Aushilfsjob und dem "Kleingewerbe" (Ja, ich weiß das es nur eine Regelung ist) verhält.

Vielen Dank schonmal für die Antworten.

...zur Frage

Berufsinformationen für den IT-Bereich?

Hallo liebe gutefrage User,

ich bin neu hier im Forum und möchte erstmal Hallo sagen :).

Vielleicht sind hier im Forum auch ein paar IT-ler die mir vielleicht helfen können. Bei mir ist im Moment folgende Situation. Ich bin 37 Jahre alt und muss aus gesundheitlichen Gründen meinen bisherigen Beruf (auf dem Bau) aufgeben. Im Rahmen einer Umschulung stellt sich jetzt natürlich die Frage der Berufswahl. Ich würde gerne in die IT gehen. IT-Systemelektroniker oder Fachinformatiker für Systemintegration sind so meine Vorstellungen. Ob der IT-Systemkaufmann was für mich ist kann ich nicht sagen da ich keinerlei Erfahrung in einem kaufmännischen Beruf habe.

Ich hätte einfach mal von euch gewusst wie euer Alltag so aussieht und was ich so mitbringen muss in die IT-Branche (schulische Kenntnisse usw.).

...zur Frage

Berufliche Neuorientierung - Wie gehe ich am besten vor?

Hallo, ich bin gelernte Einzelhandelskauffrau mit sehr gutem Abschluss und Erfahrung, was leitende Tätigkeiten im Filialbereich betrifft. Nun möchte ich aus notwendigen Gründen die Branche wechseln. Derzeit mache ich eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt (Fernstudium), die ich aber erst begonnen habe. Mein Ziel bzw. meine Interessen liegen im Marketing, Controlling & Vertrieb, wodurch der Beruf der Industriekauffrau sicherlich interessant wäre. Rentiert es sich nun eine Umschulung zu machen? Oder besteht die Möglichkeit sich auch so zu bewerben? Gibt es Erfahrungswerte in diesem Bereich?

...zur Frage

Braucht man wirklich eine Ausbildung als Kellner?

Ich jobbe gelegentlich im gastronomischen Bereich... Neulich wurde eine überhebliche Fachkraft eingestellt und da komm quasi zur Aussprache das ich diesen Beruf nicht erlernt hätte.

Aber jetzt mal im ernst, braucht man den da wirklich eine AUSGEBILDETE FACHKRAFT sein um ein paar Teller und Getränke hin und her zu bringen?

Welchen konkreten "größeren" Einblick hat man durch die Ausbildung? Mit jeglicher Ausbildung hat man ein grundlegendes Verständnis z.B. im Kaufmännischen Bereich.

Welchen konkreten Mehrwert hat man den da bitte? Das bisschen "Fisch filetieren" und ggf. "Rotwein dekantieren" ein paar Lerneinheiten über Weine im allgemein????

...zur Frage

Berufsbegleitendes Studium im Bereich Marketing / Medien?

Ich interessiere mich sehr für diese Branche und mach derzeit meine Ausbildung zum Industriekaufmann. Nach der Ausbildung habe ich dann mein Fachabitur.

Ich suche auf diesem Wege nach Erfahrungen oder Empfehlungen für diese Studien.

  • Was muss ich beachten, wenn ich berufsbegleitend studieren will?
  • Geht das überhaupt, da es eine andere Richtung als bein Beruf ist?
  • Gibt es schulische Voraussetzungen oder NC's?

Danke für alle Berichte!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?