Berufsunfähigkeit bei Selbständigen- Was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du eine Versicherung hast, dann kann es sein, das die einen Teil der Kosten einer Umschulung trägt, je nach dem Umfang der Versicherung. Grundsätzlich soll die doch erstmal für deinen Unterhalt in Form einer Rente sorgen, zusätzlich zur Erwerbsminderungsrente. Und zwar solange, wie deine Unfähigkeit einen Beruf auszuüben besteht...man hat also normalerweise auch Interesse daran, das du wieder arbeitest.

Was du machen musst... aufhören zu arbeiten, denn wenn du dich nachdem du weisst, das du BU bist und dich während der Ausübung verletzt zahlt keine Versicherung was... du DARFST eigentlich ja nicht mehr arbeiten...

Du musst eine Erwerbsminderungsrente beantragen https://de.wikipedia.org/wiki/Verminderte_Erwerbsf%C3%A4higkeit bei der Rentenversicherung und das sofort deiner BU-Versicherung mitteilen. Dann gehst du zum Arbeitsamt und lässt dich beraten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nele235
31.12.2015, 15:02

Ich bin Selbständige und von der Rentenversicherungspflicht befreit. Damit habe ich auch keinerlei Ansprüche auf Leistungen aus der Rentenversicherung. Sie übernehmen auch keine Umschulungskosten und meine BU zahlt nur, wenn ich BU bin. Das ist der Fall (lt. Facharzt, bekannt seit 2 Wochen), aber wer stellt das fest? Die private BU zahlt nur, wenn sie was schwarz auf weiß haben. Normalerweise macht das die Rentenversicherung. Aber in meinem Fall? Auch dem Arbeitsamt ist eine Umschulung egal. Wenn ich nicht mehr arbeiten kann, gibt´s Harzt IV für mich. Sofort aufzuhören ist eine vernünftige Idee, aber undenkbar. Das geht nur,wenn man angestellt ist. Dann gibt´s Krankengeld (was ich auch nicht bekomme) und danach der Rentenantrag/ die Umschulung. Das gilt für mich alles nicht. 

Ich bin nicht erwerbsunfähig! Mir geht es definitiv nur um die Zeit, bis ich eine neue Ausbildung abgeschlossen habe! Deshalb die Frage, welchen Schritt ich jetzt als erstes gehen muss. 

Danke für alle Tipps und Ratschläge!

0

Dann lass es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nele235
02.05.2017, 20:04

Ursprungspost ist aus 2015, trotzdem danke.

0

Was möchtest Du wissen?