Berufsschulzeugnis zum Bewerben für Job nach Ausbildung (Veranstaltungskauffrau)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nachdem du vermutlich nicht ewig in deinem jetzigen Betrieb bleiben wirst, kommst du um Bewerbungen mit diesem Zeugnis nicht herum! Interessanter und aussagekräftiger ist ohnehin das Zeugnis des Dienstgebers, weil es dein Verhalten am Arbeitsplatz widerspiegelt. Wenn du dich wo bewirbst, wird man sich anhand SÄMTLICHER Unterlagen ein Bild von dir machen. Es gibt aber genug Chefs, die dich nach deinem persönlichen Auftreten beurteilen und die Papiere nicht sonderlich beachten.

Danke für den Stern und viel Erfolg bei deinen Bewerbungen!

0

Naja, ich persönlich finde die Noten jetzt nicht so sonderlich gut! :) Gut = 2 und da ist ja keine einzige Note davon vorhanden. Sorry.

Aber wenn du beispielsweise nach der Ausbildung in deinem Betrieb nicht übernommen wirst, bleibt dir ja eh nichts Anderes übrig, als dich zu bewerben. Aber es zählt ja das Ausbildungszeugnis, das du von deinem Chef bekommst, auch etwas. Und wenn das richtig gut ist, dann wiegt das bestimmt stärker, als ein nicht so tolles Berufsschulzeugnis. Viel Erfolg!

Hast du jetzt noch eine Wahl? Möchtest du andere Noten heranziehen - wenn du das kannst - dann mach das. Die Noten sind nicht gut, sondern befriedigend und ausreichend. Ok ist eher subjektiv und deshalb keine Note.

Nur 3 Noten?

du hattest doch sicherlich mehr Fächer an der Berufschule. Oder?

Sorry, aber wenn du von der Firma nicht übernommen wirst, bei der du die ausbildung gemacht hast, dann hast du schlechte Chancen. Denn auf welche Stellen willst du dich den bewerben?

Nein, im letzten Schuljahr nur noch die 3 Fächer.

Ich wollte schon in dem Beruf bleiben und mich eventuell bei der DB als Zugbegleiterin bewerben.

0
@Katniss222

Zugbgeleiter? Hast du das Ehrfahung? Kannst du da eine ausbildung nachweisen?

0
@BoeserEngel

Nein, aber die setzen ausschließlich eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich voraus.

0

Was möchtest Du wissen?