Berufsschulpflicht mit 22?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du unterliegst nicht mehr der Berufsschulpflicht.

Zwar ist die Schulpflicht Ländersache, aber bei einem Einschulungsalter von 6 Jahren dürfte die Schulpflicht mit 18 erfüllt, bei einer Berufsausbildung daher mit 21 nicht mehr bestehen.

Ausnahme: der Ausbildungsbetrieb verpflichtet dich im Vetrag zum Besuch der BS.

Du kannst dir also entweder alles selbst beibringen oder doch zur BS gehen - wenn, dann ist es natürlich verpflichtend und der Betrieb muss dich dafür auch freistellen (§ 15 BBIG).

Alledrings musst du nachmittags in den Betrieb, während Jugendliche u. U. frei haben.

HTH

G imager761

In NRW gilt folgende Regelung: Wer zu Beginn einer Ausbildng 21 Jahre alt ist, ist nicht mehr berufsschulpflichtig!

Sinnvoll (und möglich) ist der Besuch der Berufsschuloe aber dennoch, da hier die Theorie gelehrt wird, die auch für die Abschlussprüfung relevant ist!

Eine duale Berufsausbildung besteht immer aus der Arbeit im Betrieb und der Berufsschule.

Man ist loooogischerweise berufschulpflichtig.

Normalerweise bist Du immer Berufsschulpflichtig wenn Du eine Ausbildung beginnst. Aber soviel ich weiß, kannst Du dich in eigene Fächer befreien, wie z.B . Religion...und und und

0

Was möchtest Du wissen?