Berufsschule wird es bezahlt ( wohnung)?

7 Antworten

Erkundige dich, ob dir Bafög zusteht!

http://www.ausbildung-total.de/foerderungsmoeglichkeiten/bafoeg.html

Vielleicht solltest du deine Ansprüche aber ein bisschen herunterschrauben - "natürlich" ist eine eigene Wohnung schon mal gar nicht, und ob das, was du dir mit Bafög leisten kannst, deinen Erwartungen entspricht, wage ich doch sehr zu bezweifeln!

Falls dein "eigenes Auto" tatsächlich dir gehört, wird es als Vermögen angerechnet - und verhindert möglicherweise, dass du überhaupt etwas bekommst!

Also informiere dich gründlich, bevor du einen Antrag stellst! Und rechne damit, dass deine Angaben auch überprüft werden...

Ja von deinen Elten. Die sind nämlch unterhaltspflichtig für dich bis du deine erste Ausbildung abgesclossen hast.

Eventuell kannst du Bafög bekommen, aber mehr ist nicht drin. NOrmalerweise.

Manchmal zahlt aber auch das Jobcenter was. Das kommt aber immer auch auf den Einzelfall an.

Könnt ihr euch in Deutschland privat selber bei einer Berufsschule anmelden?
In Österreich kann das nur der Arbeitgeber bei dem man die Ausbildung macht und er muss dann natürlich auch die Kosten tragen.

Wenn man Arbeitslosengeld bekommt,wird die Wohnung davon bezahlt?

Oder ist das im Arbeitslosengeld mit enthalten?Wieviel Arbeitslosengeld bekommt denn jemand,der 1250€ netto bekommen hat?!

...zur Frage

Förderung schulische (Zweit)Ausbildung

Zu mir: Ich bin 26 Jahre alt, habe eine abgeschlossene Berufsaufbildung im Wirtschaftsbereich, habe Abitur nachgeholt. Bin derzeit in einem Freiwilligendienst und beziehe aufstockend zu dem "Taschengeld" dass ich dort verdiene Hartz 4 um Wohnung und Lebensunterhalt zu finanzieren.

Da ich in meinem Ausbildungsberuf nicht weiter arbeiten will, möchte ich eine Zweitausbildung machen. Berufe wie Logopäde oder Ergotherapeut interessieren mich sehr, doch das Problem ist, dass es schulische Ausbildungen sind, bei denen man KEINE Ausbildungsvergütung bekommt und bei privaten Schulen sogar noch Schulgeld zahlen müsste. Man kann Förderung durch Bafög beantragen. Das Problem ist, dass hierbei bis zum 30. Lebensjahr die Eltern angerechnet werden (danach hat man sowieso keinen Anspruch mehr) und mit Anrechnung meiner Eltern bekomme ich praktisch nichts und kann mir Wohnung und Unterhalt nicht finanzieren. Meine Eltern können mich aber auch nicht mehr mitfinanzieren, auch wenn die Bafögberechnung das wohl suggeriert. Mit 26 und eigener Wohnung kann doch keiner verlangen, dass man wieder zu den Eltern zieht?! Meines Wissens nach kann ich vom Jobcenter/Arbeitsamt aber auch keine Leistung verlangen, da mit Bafög ja "dem Grunde nach" zusteht. Bedeutet, wenn ich prinzipiell Baföganspruch habe - und wenn es nur 2 Euro wären - habe ich keinen Anspruch auf Leistungen vom Jobcenter.

Gibt es noch andere Förderungsmöglichkeiten um eine meiner Wunschausbildungen zu absolvieren, oder kann ich mir das endgültig aus dem Kopf schlagen und MUSS mich nach einer betrieblichen Ausbildung umsehen die vom Betrieb vergütet wird?

...zur Frage

Make-up artist? Dringend Hilfe benötigt

Ich bin gerade mitten in den Abiturprüfungen und eigentlich ist es schon extrem spät für die suche nach einer Ausbildung. Ich konnte mich einfach nie wirklich entscheiden was ich machen wollte, denn ein 'einfacher' Bürojob ist mir zu eintönig. Andererseits wollte ich auch nicht unbedingt studieren da meine Noten eher Durchschnitt sind und ich auch keine Lust mehr hab die Schulbank zu drücken. Das einzige was mir wirklich spaß macht ist der Bereich Make-up und styling. Daher habe ich mich mehr oder weniger dazu entschieden Make-up artist/Visagist zu werden. Jedoch bin ich mir immernoch nicht zu 100% sicher ob man damit wirklich genug Geld verdient am Anfang. Das es nicht viel ist zu Beginn ist mir schon bewusst, jedoch möchte ich nicht unbedingt nebenbei vom Staat leben. Außerdem frage ich mich ob es tatsächlich wert ist 5000€ und mehr in eine Makeup artist ausbildung zu stecken oder das Geld lieber gleich in Ausrüstung und Werbung zu stecken. Beide Wege wurden mir von Makeup artists schon empfolen. Desweiteren frage ich mich ob es wirklich einen so großen Vorteil gibt, wenn man vorher eine Friseur oder Kosmetiker Ausbildung macht. Denn zum einen würde dies ja zusätzliche 3 bis 6 Jahre in anspruch nehmen ( eins oder sogar beide). Ich finde auch das die reine Friseurausbildung mehr ins Haare schneiden und färben geht, was ein Makeup artsist ja nicht unbedingt macht. Kosmtiker kümmern sich hauptsächlich um Hautpflege was auch nicht unbedingt Hauptbestandteil des artists ist. Natürlich sollte ein Makeup artist den Aufbau der Haut und evt. auch den der Haare kennen aber ich frage mich ob nicht das auch reicht anstelle der kompletten beiden Ausbildungen. Im Gegenzug möchte ich auch nicht unbedingt ohne Ausbildung dastehen, da die Makeup artist Ausbildung ja keine stattlich annerkannte ist. Ist es vielleicht doch besser einen soliden Bürojob oder ähnliches zu machen und sich nebenher als Makeup artist durchzuschlagen damit man eine Sicherheit hat? Wie ihr seht habe ich nicht wirklich den Durchblick :/ Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

...zur Frage

hat man in der berufsschule ferien? (Ausbildung)

Im Betrieb hat man ca. einen Monat (je nach alter) urlaub, muss man in der zeit dann in die berufsschule gehen oder zählt das auch zum urlaub?

hat man in der berufsschule ferien? das heißt, dass man z.B in den ferien keine berufsschule hat, sondern nur im betrieb ist.

...zur Frage

Wird eine 1 jährige Ausbildung zur Kosmetikerin vom Arbeitsamt bezahlt/finanziert?

Hallo ich bin 23 und habe einen 3 jährigen Sohn. Ich habe damals aufgrund sehr schlimmen Mobbing meine Ausbildung zur Köchin nach 2 Jahren abgebrochen. Wurde dann kurz darauf Schwanger und möchte jetzt gerne wieder arbeiten gehen bzw eine Ausbildung nachholen. Das passende für mich wäre Kosmetikerin, nur leider ist die Ausbildung für mich unerschwinglich. Weiß jemand ob das Arbeitsamt die 12 monatige schulische Ausbildung übernehmen würde? Wenn ja wie läuft die Beantragung und alles andere notwendige dafür ab?

Ich hoffe auf viele hilfreiche Antworten! Vielen Dank für eure Hilfe! :)

...zur Frage

Schulische Ausbildung und Umzug finanzieren?

Heya,

Ich möchte ab September eine Schulische Ausbildung anfangen, muss jedoch dafür umziehen. Da ich in meiner eigenen Wohnung wohne und diese durch ALG 2 bezahlt wurde ( weil ich zur Schule ging), denke ich, dass es mir bis zum Schulanfang noch weiter bewilligt wird ( irre ich mich da?). Nun ist es so, dass die Ausbildung Bafög förderungswürdig ist, ich es aber erst in der ersten Woche beantragen kann, wenn ich die Ausbildung antrete. Also nix mit frühzeitig...

Da die Ausbildung aber kostet (400 € im Monat), weiß ich nicht, wie ich sie finanzieren soll, bis es klar ist, ob ich Bafög bekomme und dann falls ich keines bekomme. ( Man weiß ja nie, besser ein Plan B haben). Natürlich würde ich auch einen Nebenjob anfangen und bekäme noch Kindergeld (bin 21 Jahre alt) Aber das reicht nun mal nicht für Wohnung & Schulgeld :/

Wisst ihr, was ich da machen könnte? Ich hoffe ihr könnte mir einen Rat geben.

Liebe Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?