Berufsschule Was macht man da Referate ?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich war mal kurzzeitig auf der berufsfachschule für medizinisch/krankenpflegerisch. Das war aber eine Berufsfachschule, da konnte man also seinen realschulabschluss nachmachen. Das heißt, es war eine ganz normale Schule, nur andere Fächer neben den 3 hauptfächern Englisch, Deutsch und Mathe. Zb hatte ich noch Biologie, mit dem Mikroskop arbeiten etc. War nur nicht meins! War zu der zeit schwanger und eh nicht mehr lange auf dieser schule, aber so schlecht war ich noch nie in der schule :D falscher fachbereich.

 Warum willst du eigentlich auf die Berufsschule? Wahrscheinlich ein BVJ, BVB oder ähnliches? Die sind langweilig, laut meines Freundes (er war aber auch gut in der schule, und nur beim bvb weil sein ausbildungsbetrieb kurzfristig abgesagt hat obwohl er die Ausbildung schon sicher hatte). Dort geht man die meiste zeit durchs dorf und sammelt stempel für verschiedene berufsfelder. Du gehst also die betriebe durch, fragst nach einem Praktikum, und lässt dir einen stempel geben als Beweis für die Schule. Vielleicht hilft dir das BVJ ! So schulisch ist das eigentlich nich :) die referatangst solltest du allerdings im auge behalten, so viel angst sollte man davor eigentlich nicht haben. Ich war früher auch sehr schüchtern und habe mich trotzdem trauen können:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Witzig, du hast also gehört, dass man nach der Schule eine Ausbildung macht? Das kommt jetzt sehr überraschend. Ich war bislang der Annahme, dass man nach der Schule direkt in Rente gehen kann.

Nein, die Berufsschule ist nicht genauso wie die normale und ja, letztendlich ist sie es doch. Es gibt im Regelfall Frontalunterricht, ihr bekommt Hausaufgaben, müsst lernen und Arbeiten schreiben. Und ja, in manchen Fächern musst du natürlich auch "Referate" halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Berufsschule hat gewisse Ähnlichkeiten mit der normalen Schule. Also du sitzt mit deinen Mitschülern in einem Klassenraum und vorne steht ein Lehrer, der irgendwas erzählt. Der große Unterschied ist aber, dass du hauptsächlich Fächer hast, die du interessant findest (vorausgesetzt, du findest die Ausbildung an sich interessant). Bei meiner Ausbildung kann ich mich nur an ein Referat erinnern, was ich zusammen mit einem Mitschüler schreiben musste (es wurde im übrigen mit 6 gewertet, weil der Mitschüler es auf seine Webseite gestellt hat und der Lehrer es deswegen als Plagiat gewertet hat).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sagt denn, dass du eine Ausbildung machen musst?

Bei mir in der Berufsschule war es so, dass wir 5 oder 6 Fächer hatten. Es kamen natürlich auch mal Referate dran. Es ist eigentlich ganz normaler Unterricht nur eben mehr auf deinen Beruf bezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei meiner Ausbildung zum Bankkaufmann gab es damals (vor 3-6Jahren) keine Referate. Nur eben in der Firma intern 

Ich denke aber, dass das von Beruf zu Beruf unterschiedlich ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?