Berufsmöglichkeiten mit Romanistik

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das sind die Fragen, die sich mir bei manchen Studienfächern aufdrängen. Das Problem ist, dass es meines Wissens kein Berufsbild gibt, für das einen dieses Studium qualifiziert, anders als etwa bei Ärzten, Juristen oder Ingenieuren.

Aber zum Thema:

Grundsätzlich kann man anstreben, nach dem Studium die akademische Laufbahn einzuschlagen, also in dem Studienfach zu promovieren, sich zu habilitieren und weiter wissenschaftlich tätig zu sein. Das kann aber schwierig werden, denn das ist das Naheliegndste, daher wollen alle dort hin - aber das Geld ist knapp.

Dann gibt es sicherlich studiennahe Tätigkeiten, bei denen man sich mit den Inhalten des Fachs beschäftigt, aber da fehlt mir bei der Romanistik schon etwas die Phantasie. Literaturkritiker? Sachbuchautor? Journalist? Gerade in letzterem scheint es mir so zu sein, dass man EIN Studium abgeschlossen haben muss, die Fachrichtung ist dann eher zweitrangig.

Inwieweit man sich weiterqualifizieren kann, um dann direkt mit den Sprachen zu arbeiten, kann ich nicht sagen (Übersetzer, Fremdsprachenkorrespondent...).

Was möchtest Du wissen?