Berufskraftfahrer Grundqualifikation

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man kann sich zu Prüfung direkt bei der IHK anmelden.Kurse dafür gibt es nicht. Ich habe die Prüfung für dich rausgesucht. Sie wurde bis jetzt (nach Wissen meines Dozenten, erst 5 mal durchgeführt, alles Söhne von Spediteuren, Durchfallquote ?.)

***Prüfungen zum Erwerb der Grundqualifikation 1. Die theoretische Prüfung besteht aus einer schriftlichen Prüfung zu jeweils gleichen Teilen ausa) Multiple-Choice-Fragen, b) Fragen mit direkter Antwort, c) einer Erörterung von Praxissituationen.

Alle Kenntnisbereiche nach Anlage 1 müssen angemessen abgedeckt sein.

Die theoretische Prüfung dauert 240 Minuten. 2. Die praktische Prüfung besteht aus einer Fahrprüfung, einem praktischen Prüfungsteil und der Bewältigung kritischer Fahrsituationen.

Ziel der Fahrprüfung ist die Bewertung der fahrpraktischen Fähigkeiten des Bewerbers. Sie muss auf Straßen innerhalb und außerhalb geschlossener Ortschaften, auf Schnellstraßen und Autobahnen und in Situationen mit unterschiedlicher Verkehrsdichte stattfinden. Die Fahrzeit ist zu nutzen, um die Fähigkeiten der Bewerberin oder des Bewerbers in allen verschiedenen Verkehrssituationen zu beurteilen. Die Fahrprüfung dauert 120 Minuten.

Ziel des praktischen Prüfungsteils ist die Bewertung der in den Nummern 1.4 (Fahrerlaubnisklassen C1, C1E, C, CE), 1.5, 1.6 (Fahrerlaubnisklassen D1, D1E, D, DE), 3.2, 3.3 und 3.5 (Fahrerlaubnisklassen C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D, DE) der Anlage 1 genannten Kenntnisbereiche. Der praktische Prüfungsteil dauert 30 Minuten.

Bei der Bewältigung kritischer Situationen wird insbesondere die Beherrschung des Kraftfahrzeugs bei unterschiedlichem Zustand der Fahrbahn je nach Witterungsverhältnissen sowie Tages- und Nachtzeit geprüft. Dieser Prüfungsteil findet entweder auf einem besonderen Gelände oder in einem leistungsfähigen Simulator statt. Ihre Dauer ist so zu bestimmen, dass der Prüfer oder die Prüferin die genannten Bewertungen vornehmen kann; sie darf 60 Minuten nicht überschreiten.

Das bei der praktischen Prüfung eingesetzte Kraftfahrzeug muss den jeweiligen Kriterien für Prüfungsfahrzeuge der Nummern 2.2.6 bis 2.2.13 der Anlage 7 der Fahrerlaubnis-Verordnung entsprechen.***

Das alles innerhalb eines Tages!!!

Hallo tobido.

Hier solltest du dich einfach bei einem Anbieter 
für eine solche ausbildung Informieren.

Hier findest du kurse von diversen Anbietern, 
bei denen du dich informieren kannst, ob sie eine 
Ausbildungsstelle haben, oder wie genau das mit 
dieser "beschleunigten grundqualifikation" abläuft.

MFG Zeroulette

Hier hast du Stoff zum lesen. TÜV Akademie führen Lehrgänge durch und ohne Fahrpraxis wird dir sowieso keine Zulassung zur Selbstständigkeit gewährt. Wenn du als Fahrer eingestellt werden willst benötigst du die Qualifikationen, Fahrsicherheit, Ladungssicherung, Ökonomisches Fahrtraining usw.

Wenn du den Berufskraftfahrer meinst, dann bei einer Umschulung 2 Jahre .

Lesestoff http://www.stuttgart.ihk24.de/Branchen/Verkehrswirtschaft/Gueterverkehr/980252/Berufskraftfahrer_Qualifikation.html

Was möchtest Du wissen?