Berufskolleg nach der Ausbildung, wie genau?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi mit dem Berufskolleg(meist 2 jährig) kannst parallel die Fachhochschulreife machen, was dann zum Studium an Fachhochschulen berechtigt. Zusätzlich hast hier noch ne berufliche Qualifikation (kann vorteilhaft sein).

Wenn Du aber eh studieren willst könntest auch die Fachhochschulreife (1 Jahr) machen.

An machen privaten Hochschulen kannst auch ohne Abi studieren (mit Vorkurs).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt immer auf den Ausbildungsgang auf deinem Berufskolleg an. Ich selber habe eine Ausbildung zur Fremdsprachenassistentin gemacht und gleichzeitig mein Fachabi bekomme. 
Es gab auf meinem Berufskolleg aber auch die Möglichkeit, die gymnasiale Stufe zu besuchen, dann hätte ich Vollabi gehabt. 
Sobald du Fachabi hast, kannst du an einer Fachuni studieren. Mit Vollabi natürlich nicht nur an einer Fachuni, sondern auch an einer Universität :o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kristall08
08.03.2017, 14:03

Es gibt keine Fachuni. Meinst du Fachhochschule?

0

Meine Empfehlung (aus Erfahrung): Mach lieber eine entsprechende Weiterbildung (z.B. Meister/Fachwirt/Betriebswirt) und hol dir so die "Zugansgberechtigung" für das Studium.

Du kannst weiterhin arbeiten (Erfahrung sammeln), die Weiterbildung berufsbegleitend machen und hast mit dem Fach-/Betriebswirt quasi eine Zwischenstufe (mit der du vielleicht auch schon aufsteigen kannst). Du brauchst zwar bis zum WING etwas länger, hast es dadurch aber im Studium (am Anfang) ein bisschen einfacher.

Wenn noch Fragen hast, kannst mir auch direkt schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?