Berufsfachschule für IT?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nach meiner Erfahrung stellt dich nach einer (rein schulischen!) Ausbildung zum Mathematisch-Technischen Assistenten niemand ein, zumindest nicht zu einem normalen Gehalt.

Die meisten machen anschließend eine (evtl. verkürzte) betriebliche Ausbildung zum Fachinformatiker oder beginnen ein Studium.

Unterschied FIAE und MATSE:

Letzteres ist wesentlich anspruchsvoller. Während die FIAE-Ausbildung keinen nennenswerten Mathe-Anteil hat (dafür mehr Betriebswirtschaft), stellt er in der MATSE-Ausbildung einen Schwerpunkt dar (Numerik, lineare Algebra, Vektorrechnung).

Ausbildungsplätze für MATSE sind deutlich rarer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
flo192 25.07.2016, 16:11

Vielen Dank für deine Antwort :D

0

zu 1. - das kommt darauf an, wie viele andere Interessenten sich melden. Da es sich hier zumeist um eine öffentliche Schule handelt, werden die Plätze nach den Zeugnisnoten vergeben. 

zu 2. Weiterbildungen kannst du in jedem Berufsfeld machen - welche, das bleibt dir überlassen. Die Bezeichnung "Assistent" hat für deine späteren Anstellungen keine Bedeutung. Du hast eine Assistentenausbildung absolviert, aber du kannst später natürlich auch als Team- oder Abteilungleiter arbeiten. Das hängt nur von deiner Motivation, deiner Leistung, deinen Fähigkeiten ab.

zu 3. An einem öffentlichen Berufskolleg ist diese Ausbildung kostenfrei. Je nach Schule sind ggf. Kosten für Kopierausgaben oder Bücherleihen zu bezahlen (ca. 70-150 €) - im Schuljahr, bzw. für den gesamten Zeitraum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
flo192 25.07.2016, 16:25

Danke für deine Antwort, wenn ich diese nur schulische Ausbildung mache gäbe es da einen Weg mathematischtechnischer software entwickler zu werden?

0
kragenweiter 25.07.2016, 16:39
@flo192

Der "Technische Assistent" ist inhaltlich genau festgelegt. Welche Unterrichtsinhalte es gibt, kannst du über google herausfinden.

0

Was möchtest Du wissen?