Berufsbezeichnung Elektroniker

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Grenzen sind fliessend, allgemein sagt man zum Elektroinstallateur eher Elektriker, also jener Handwerker, der Leitungen verlegt, Schalter, Steckdosen, Leuchten montiert und Schaltkästen mit Sicherungen usw. montiert, Elektroniker ist eher für die Arbeit mit Unterhaltungsgeräten, Computern usw. üblich. Heute wird auch oft von Mechatroniker gesprochen, weil auch die "klassische" Mechanik viel Elektronik, etwa zur Steuerung und Kontrolle beinhaltet.

Zur Rechtschreibung: iich würde die Schreibung richtig finden, bin aber mit der Rechtschreibreform nicht so wirklich vertraut.

Glenmable 21.03.2012, 22:02

Hallo Cougar99, vielen Dank für Deine Antwort, Grüßle Glenmable :)

0

den elekrikter in dem sinne gibt es schon seit 1998 nicht mehr. das nennt sich nun Energieanlagenelektroniker...

meine vollständige berufsbezeichnung lautet: Energieanalgenelektronikerin Fachrichtung System -Anlagen und Gebäude / Gebäudeautomatisierungstechnik!

persönlich finde ich es nicht schlimm, wenn man elektriker oder elektroinstallateur sagt, aber ich denke mal das war 19paarundsechzig noch okay, als die größten technischen errungenschaften das Farbfernsehgerät mit der Zimmerantenne und das von der Post angeschlossene Wählscheibentelefon waren..

heut zu tage ist mein Job schon etwas aufwändiger, zumal viele Leute doch mittlerweile das vernezte wohnen mehr und mehr ausleben. schon alleine auf grund der preiswerten und breiten verfügbarkeit der Hardware.

neben den klassischen stromleitungen liegen in einem Modernen Haus noch die folgenden Infrastrukturen in der wand:

  • Installtionsbusleitungen (EIB / KNX)
  • Telefonkabl
  • Netzwerkleitungen
  • Sateliten / Breitbandkabelleitungen
  • Lautsprecherkabel fürs Soroundsystem
  • Busleitungen für die Türsprechstelle...

früher gabs für jedes gewerk einen eigenen fachmann...

die stromleitungen hat der elektriker verlegt, das fernsehkabel der Radio und Fernsehtechniker, fürs Telefon war die Post zuständig... Netzwerke im haus, waren damals so wie so kein Thema.... ach ja, und um die Klingel hat sich meistens der sogenannte schwachstromelektriker (kein witz, die berufsbezeichnung gabs mal) gekümmert...

lg, anna

Was möchtest Du wissen?