Berufsberatung ... Stellenanzeigen ... Fragebogen ausfüllen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das musst du erstmal gar nicht beantworten, bewirb dich mal auf die Stellen die für dich in Frage kommen. Der Fragebogen hängt halt hinten dran.

Für meinen Sohn hab ich auch unmögliche Bewerbungen bekommen, in 60 km Entfernung, obwohl wir ganz klar gesagt haben daß er mit dem Roller fahren muß, weil es bei uns keine öffentlichen Verkehrsmittel gibt, bzw. die Anbindung zum nächsten Bahnhof sehr schlecht ist

Das Zeug kam trotzdem und ich hab das alles gesammelt und dann einen etwas genervten Brief an die Berufsberaterin geschrieben, daß diese Stellenangebote entgegen der Absprache unsres persönlichen Gesprächs waren und für uns nicht zumutbar sind, da ich 30 km in die andere Richtung einen Arbeitsplatz habe und ich daher bei Schnee und Glätte es nicht möglich ist, 60 km in die andere Richtung das Kind in die Ausbildung zu fahren und dann 90 km zurück in meine Arbeit.

Die Tante war recht erschrocken und hat mir das nochmal erklärt daß das automatisiert von mehreren Bearbeitern kommt, ABER nach diesem Brief kam nichts mehr in der Richtung.

Das heißt jetzt nicht, daß du auch einen bösen Brief schreiben sollst, aber pick dir raus was für dich gut ist und das andere Zeug legst du auf die Seite und ignorierst es erstmal . Zum nächsten Gesprächstermin kannst du das alles mitnehmen und mit dem Berater persönlich sprechen, daß das für dich nicht in Frage kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich denke du solltest dich einfach auf die Stellen bewerben
die für dich realistisch sind. Vor allem sollte es dir auch Spaß machen.
Kindergeld hat auch nichts mit der Agentur für Arbeit zu tun. Des Kindergeld
bekommt man einfach so=)

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?