Berufsausbildungsvertrag: Was ist das?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit dem Vertrag bekommst Du Rechte und gehst Pflichten ein. 

Rechte:

  1. Besuch der Berufschule
  2. Praktisches und theoretische Wissen zu bekommen
  3. Teilnahme an der Prüfung
  4. Mit erfolgreichem bestehen der Prüfung ein Ausbildungsberuf zu haben und dich zum Beispiel "Bankkaufmann" zu nennen.
  5. Uraub + Vergütung

Pflichten:

  1. Besuch der Berufschule
  2. Sich anzustrengen, um sich Wissen anzueignen
  3. Teilnahme am Berufsleben
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie der Name sagt. Ein Vertrag zwischen Ausbildungsbetrieb und zukünftigen Auszubildenden über eben jene zu erfolgende Ausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein Stück Papier wo steht das du dort arbeiten Darfst und eine Vergütung erhälst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein papier (ganz normales ) wo deine Daten drauf stehen , alter , name etc. die vergütung oder auch dein Lohn ,....wie manche es nennen schmerzensgeld xd ) und eine unterschrift von dir und deinen eltern und dem chef 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?