Berufsausbildungsbeihilfe stark gesunken hilfe

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hier kannst du lesen, was das maßgebliche Einkommen beim Unterhaltsrecht bedeutet. http://www.rechtsportal.de/Familienrecht/Arbeitshilfen/Unterhaltstabellen-und-leitlinien/Unterhaltstabellen-und-leitlinien-2011/OLG-Bremen-Leitlinien/Unterhaltsrechtlich-massgebliches-Einkommen/Unterhaltsrechtlich-massgebliches-Einkommen

In deiner anderen Frage bist du etwas näher auf die Einzelheiten eingegangen, die deiner Frage zugrunde liegen. Die persönliche Situation ist schon wichtig, um eine Frage richtig zu beantworten. Es gibt halt sehr viele Rahmenbedingungen bei solchen Berechnungen.

Mein Rat: Lege schriftlich Widerspruch gegen den Bescheid des BAB-Amtes ein. Da du 10 Jahre vorher wirtschaftlich selbstständig warst und allein gewohnt hast/ bzw. wohnst, sind deine Eltern nicht mehr unterhaltspflichtig. Der neue Bescheid ist m.E. falsch.

Rede auch mit deinem Vermieter und erkläre ihm deine Lage, das ist besser als einfach keine Miete zu zahlen. Möglichweise gibt er dir Aufschub.

Es wäre auch eine andere Frage, ob deine Mutter dir nicht das Geld für die Miete leihen kann, bis die Arbeitsagentur den Bescheid korrigiert hat. Auf jeden Fall solltest du verhindern, dass du mit der Miete in Rückstand kommst.

Nochmal nachhaken. Und nochmal. Notfalls hinfahren. Kann gut sein, dass sich da ein Tippfehler oder sowas eingeschlichen hat. Irgendwie müssen die ja auf die Summen kommen.

ja hinfahren ist so eine Sache... die vom Arbeitsamt können mir ja nichtmal eine Nummer vom BAB Amt geben....die schicken denen eine E-Mail und das BAB Amt meldet sich innerhalb von 48Stunden...da ich zahnartzhelferin bin ganztags ist das natürlich ziemlich unpassend.......

aber nachhaken tue ich schon

interessant wäre zu wissen was maßgebliches einkommen bedeutet.......super ist auch das auf dem bescheid dort ein * ist aber keine Anmerkung irgendwo :(

0

Was möchtest Du wissen?