Berufsalltag, oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du wurdest "ausgehorcht", damit man es dem Chef zutragen konnte? Selbst schuld! Wer sich bedeckt hält, dem kann so etwas nicht passieren.

Du bist scheinbar neidisch auf die Kollegen, die einen guten Draht zum Chef haben.

Wenn Du keine Schwächen hast (??), kann Dich doch auch niemand da packen, oder?

Du solltest die Möglichkeit in Betracht ziehen, am runden Tisch ein offenes Gespräch zu führen, um einige Dinge aus Deiner Sicht klarzustellen. Aber nicht wundern, wenn niemand das hören mag. Du hast Dich unbeliebt gemacht - das kann man nur langsam wieder in Ordnung bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist jetzt nur so ein Gefühl, aber du scheinst offenbar auch nicht sonderlich viel eigene Einsicht zu besitzen. Anders kann ich mir die Selbsteinschätzung, keine Schwächen zu besitzen, nicht ganz erklären.

Zum Mobbing: Wir sind ja nicht mehr in der Schule. Am Arbeitsplatz wird man in der Regel deswegen gemobbt, wenn man sich nicht an bestimmte und oftmals wichtige informelle Verhaltensregeln gehalten hat. Das ist natürlich aus der Ferne immer schwer zu beurteilen. Aber bei der Arbeit werden viele deswegen gemobbt, weil sie sich den Kollegen gegenüber nicht vernünftig verhalten haben. Ansonsten beschränkt man sich am Arbeitsplatz nämlich eigentlich auf's Lästern statt zu mobben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?