Berufliches Gymnasium oder Allgemeines Abitur - was würdet ihr mir empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beim Beruflichen Gymnasium wird zum Anfang oft noch wiederholt, damit möglichst alle auf dem gleichen Stand sind. Wenn du auf einem Gymnasium dein Abitur machst, wird nicht soviel wiederholt, und du musst dir mehr selbst erarbeiten.

Letztendlich ist das Abitur am Beruflichen Gymnasium gleichwertig. Damit kannst du auch an einer Uni studieren etc.. Ein Abitur an einem Gymnasium sieht natürlich etwas besser aus, mehr aber auch nicht. Ich persönlich würde das Berufliche Gymnasium wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Berufliche Gymnasium ist allgemein Angenehmer, da man diese 3 Jahre besucht. Allgemeinbildende Gymnasium ist 2 Jahr lang und daher mit mehr Stress verbunden. Ob die Polizei mit Wirtschaft etwas zu tun hat... Schwer zu sagen. Ich vermute eher weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Slaptec
10.02.2016, 13:34

Nein, beides dauert 3 Jahre

0
Kommentar von SchaffSion
10.02.2016, 13:35

Bei mir nicht. ( BW)

0

Das Regelgymnasium wirst du fachlich gar nicht schaffen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Berufliches Gymnasium finde ich persönlich leichter, wenn man von der Realschule kommt und dir der Schwerpunkt liegt.
Bei der Polizei hat man natürlich auch viele typische Büroaufgaben zu erledigen, weil da eben auch alles Protokolliert werden muss. Der Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung geht aber eher in Richtung Bürokommunikation oder eben BWL Studium. Rechnungswesen, Kaufverträge oder Angebot- und Nachfragekurven wirst du bei der Polizei eher nicht brauchen.

Man hat durch das berufliche Gymnasium aber auch keine schlechteren Chancen bei der Polizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?