berufliches Gymnasium Fachrichtung Biotechnologie Sachsen?

1 Antwort

  • Berufliche Gymnasien mit Fachrichtung Biotechnologie - Schulstandorte in Sachsen:
  • BSZ Böhlen – Berufliches Schulzentrum Leipziger Land, Schulteil Markkleeberg
  • BSZ für Agrarwirtschaft und Ernährung Dresden – Außenstelle Altroßthal
  • BSZ für Gastgewerbe Dresden
  • BSZ für Ernährung und Hauswirtschaft Schneeberg
  • Bernd-Blindow-Schulen GmbH Leipzig (ab 2009/10)
  • IWB Institut für Wissen und Bildung GbR Plauen (FR Agrarwirtschaft, Spez. Biotechnologie)

 

Nachzulesen hier,:

https://www.vbio.de/informationen/ausbildung__karriere/e11795/e11901/e28964/index_ger.html

Ecosia: berufliches Gymnasium Fachrichtung Biotechnologie in Sachsen

Google: berufliches Gymnasium Fachrichtung Biotechnologie in Sachsen

http://www.biotech-sachsen.com/database/?categorie=4&tx_companies_companies%5Bcompany%5D=189&tx_companies_companies%5Baction%5D=show&tx_companies_companies%5Bcontroller%5D=Companies&cHash=0a4db51bc5a98f0f882f6f6558ae86f4

Kennt jemand gute Tierarztpraxen Umgebung Dresden/Leipzig?

Kennt jemand Tierarztpraxen die einen guten Ruf haben oder wo ihr gute Erfahrungen gesammelt habt? Und wo ihr evtl sogar wisst dass die ausbilden?

...zur Frage

Gymnasium und berufliches Gymnasium gleichwertig?

Klar, bei beiden steht das Abitur am Ende.

.

Bei einer anderen Frage vorhin, fragte eine Realschülerin, ob sie auf das Gymnasium wechseln könnte ohne die Klasse zu wiederholen. Die Antworten waren eindeutig, dass dies nur mit sehr guten Noten möglich wäre und viel Stoff nachgeholt werden müsse.

Mein Gedanke war es dann, dass es noch ein berufliches Gymnasium gibt, dass die Realschülerin nach der Mittleren Reife besuchen kann. Auf dieses können auch Gymnasiasten wechseln.

Meine Frage ist, ob am Ende der beiden Schularten der Bildungsstand ein unterschiedlicher ist. Sind die Abiturprüfungen auf den Schularten gleich?

Eine Bedeutung hätte dies bspw. bei einem anschließenden Studium. Man hätte alle Möglichkeiten, wie nach dem Gymnasium mit dem Abitur, jedoch könnten zu Beginn des Studium Wissen, Strategien und Techniken fehlen, wenn es Unterschiede geben würde.

Einige! haben auch Vorurteile gegenüber dem beruflichen Gymnasium und sehen sich als Gymnasiasten als die Elite. Einige! Schulen und Lehrer propagieren dies auch gezielt.

...zur Frage

Erfahrungen mit beruflichen Gymnasien?

Hallo :)

Ich werde dieses Jahr meinen Realschulabschluss machen. Danach habe ich vor, ein berufliches Gymnasium zu besuchen und dort mein Abitur zu machen. Zur Auswahl stehen für mich das SG (Sozialwissenschaftliches Gymnasium), das EG (Ernährungswissenschaftliches Gymnasium) und das WGI (Wirtschaftsgymnasium International). Ein allgemeines Abitur bekommt man ja bei allen drei Gymnasien, trotzdem bin ich sehr unentschlossen... SG und EG finde ich von den Profilfächern her ziemlich interessant, ich lerne aber auch gerne Sprachen, daher das WGI, auf dem teilweise bilingual unterrichtet wird... hat jemand hier vielleicht gute oder auch schlechte Erfahrungen mit einer der Schulen gemacht? Was würdet ihr wählen? Danke für alle Antworten und Tipps!:)

Liebe Grüße, DreamyCBCJ

...zur Frage

Berufliches Gymnasium oder Allgemeines Abitur - was würdet ihr mir empfehlen?

Hey Leute,
ich bin jetzt 16 Jahre alt und muss mich für eine weiterführende Schule entscheiden. Da ich gerne Abitur machen möchte bleiben mir ja nur noch 2 Auswahlmöglichkeiten. Entweder das Berufliche Gymnasium oder eben das übliche Abitur. Da ich gerne nach der Schule zur Polizei gehen will, empfehlen mir die Lehrer lieber das BG mit der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung. Was haltet ihr von der Idee? Und was würdet ihr mir empfehlen? So weit wie ich es verstanden habe, bekommt man ja bei beiden Varianten die Allgemeine Hochschulreife, nur das eben bei dem BG eine Fachrichtung ausgewählt werden muss. Hat denn Wirtschaft und Verwaltung überhaupt etwas mit der Polizei zu tun? Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen :) LG

...zur Frage

durchschnittvon 2,6 auf ein berufliches gymi angenommen?

Also zuerstmal ich geh zurzeit in die 10te Klasse auf einer Realschule und habe mich schon mit meinen Haljahreszeugnis an 6 Schulen beworben (Alle nur Gymnasien) Und das Problem ist ich habe einen Durchschnitt von 2,6 :( Ich habe so Angst dass ich auf keine Schule angenommen werde. Meint ihr ich hätte eine Chance? Falls ich nicht angenommen werde, ich hab mich auch nicht für einen Ausbildungsplatz beworben.. Ich hab Angst dass ich am Ende so ganz 'arbeitslos' da stehe... Aber ich will unbedingt Abi machen PS: wohne in Baden-Württemberg

...zur Frage

Lehramt Berufskolleg Fächerwahl?

Hallo zusammen,
Ich interessiere mich für ein Lehramtsstudium für Berufskollegs. Jetzt ist meine Frage: welches Fach müsste ich studieren, um dann Erzieher ausbilden zu können? Erziehungswissenschaften? Frühpädagogik? Oder etwas anderes? Das wär ja dann die berufliche Fachrichtung und als Unterrichtsfach würde ich gerne Englisch dazunehmen.
Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?