Berufliches Gymnasium - Oberstufe Gesundheit & Sozialwesen Fächer?

2 Antworten

Ja, danach erhält man auch Abitur (es handelt sich um den 1. Bildungsweg)

Du hast wie auf einem normalen Gymnasium Deutsch,Mathe, Englisch und oder Spanisch/Französisch, Religion/Ethik, Geschichte/Gemeinschaftskunde, Chemie/Bio/Physik (von denen man ab der 12. auch 1-2 Fächer abwähln kann, je nachdem, ob dein Gesund/Soziales noch als Naturwissenschaft gilt, was ich allerdings nicht glaube), Informatik, Wirtschaft...

Großer Unterschied: Dein "Zweigfach" (Gesundheit...) lässt sich nicht abwählen, ist auf höherem Niveau und zählt doppelt in die Note hinein. Das Niveau in den restlichen Fächern ist offiziell gleich hoch, allerdings ist es praktisch im Unterricht immer etwas niedriger, da normale Gymnasiasten den Vorteil hatten, von der 5. Klasse an auch musische Fächer (Musik, Kunst) auf höherem Niveau gehabt zu haben. So verhält es sich dann auch in Geschichte&den Sprachen. (wir haben damals Dantons Tod gelesen, allerdings braucht man dafür einiges an Vorbildung, es ist hilfreich dann einige in der Klasse zu haben, die zB Französisch oder Griechisch als Fach hatten usw., manche Anspielungen, egal um was für eine Textart es sich handelt, versteht man erst, wenn man eine hohe Allgemeinbildung hat, die bekommst du auf dieser Schule natürlich auch, aber im Schnitt ist die Allgemeinbildung bei regulären Gymnasiasten höher)

Ansonsten kann man dennoch ein sehr gutes Abitur an so einem Gymnaium ablegen (außer man hasst sein "Zweigfach")

Ja. Es ist ja auch ein richtiges Abitur.

Intensiv oder normal?

0

Was möchtest Du wissen?