Berufliche Zukunft, grosses Fragezeichen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Ueberlegungen sind sehr ausgereift und Plan A klingt auf jeden Fall vernünftig und gut, denn es ist wichtig, dass man als Frau zumindest einen Fuss in der Wirtschtswelt behält.

Nun spürst du aber, dass du gerne etwas anderes arbeiten möchtest und dich dein ursprünglich erlernter Beruf nicht ganz erfüllt.

Du bist noch sehr jung, so dass du den Kinderwunsch gut und gerne noch ein bis zwei Jahre herausschieben kannst um diese Zeit zu nutzen Berufsbegleitend eine Abendschule in dem gewünschten Bereich zu besuchen. Das liegt dann finanziell und zeitlich gut drin.

Die Kombination mit Kauffrau + Masseurin oder Kosmetikerin wirst du eher eine Stelle auch im Teilzeitbereich finden als jemand der "nur" Kosmetikerin oder Masseurin lernte. Ganz einfach, weil du auch für administrative Arbeiten eingesetzt werden könntest. Oder du könntest dir selber ein kleines Studio aufbauen, da du über das nötige Rüstzeug verfügst.

Lasse dir dies mal durch den Kopf gehen, ob dies eine Option für dich wäre und wenn ja rede mit deinem Freund und informiere dich, wie und wo du deine Pläne möglichst schnell realisieren kannst.

Ich wünsche euch alles Gute, ihr seid so oder so sehr gefreut unterwegs.

12

Vielen Dank für deinen ausführlichen und lieben Kommentar! Das freut mich wirklich sehr!

Deine Überlegungen sind gut. Ich glaube, das könnte ich mir vorstellen. Die Frage ist nur, ob wir es noch aushalten mit dem Kiwu zu warten. :) Aber es klappt ja vermutlich sowieso nicht aufs erste Mal, und dann bin ich auch noch 9 Monate schwanger. Die Ausbildung geht ca. 1 Jahr also wenn ich mich möglichst schnell entscheide, sollte das auch machbar sein. Ich könnte auch jetzt noch meinen Job behalten und die Ausbildung machen, und dann irgendwann wenn die Kinder grösser sind, eine Stelle in dem anderen Bereich suchen, oder mich selbstständig machen.

Ich werd mir das nochmal überlegen. Ich wünsche dir ebenfalls alles Gute!

2
38
@ElliSamy

Ich finde es super wie du deine Weichen nun überdacht legst und darum bin ich überzeugt, dass dir das gelingen wird und du für alles den richtigen Zeitrahmen finden wirst.

Das stimmt schon, dass wenn man es plant man nicht immer ganz so schnell schwanger wird, nur du bist mit 21 jung also wäre es schon möglich, dass es eben schnell geht. Anders als jemand der mit 30 den Kinderwunsch tief in sich spürt.

Also alles Liebe und Gute euch und bleib wie du bist bedacht mit Träumen und Wünschen für die du einen Weg suchst um sie realisieren zu können.

0

Ich kann dir leider nicht helfen. Ich kann dir nur sagen, dass es mir gerade so ähnlich geht wie dir. Ich bin auch bei der Stadtverwaltung, seit 5 Jahren fertig. Und ich gehe hier ein vor langeweile. Das Problem ist, ich weiß nicht, was ich sonst machen soll. Bei dem was mich interessieren würde, verdient man zu wenig oder die Arbeitszeiten sind bescheiden. Andere können uns nicht helfen, die sagen nur, du musst für dich selbst entscheiden. Das ist aber so verdammt schwer D: Man muss seine Prioritäten finden. Entweder einen Job, der einen erfüllt, oder man sagt sich, ich habe einen sicheren Job, suche mir einen Ausgleich in der Freizeit und habe Zeit für meine Familie. Optimal wär natürlich beides, aber das ist nicht immer machbar. Vielleicht würde ein Stellenwechsel schon helfen? Muss ja nicht gleich ein neuer Job sein.

12

Oh, eine Leidensgenossin. Ich verstehe total was du meinst. Ich habe auch schon daran gedacht, einfach die Stelle zu wechseln. Das ist aber irgendwie auch micht fair für den neuen arbeitgeber, wenn ich kurz nach der Anstellung schon wieder ausfalle wegen der Schwangerschaft... Naja, ich muss mir das kochmal richtig überlegen. Danke für deinen Kommentar! Jetzt weiss ich wenigstens, das es nicht nur mir so geht!

0

Da hast du dir drei sehr schlecht bezahlte Berufe ausgesucht

eventplaner ist mit Kind nicht ganz einfach, da man sehr viel am Wochenende und abends arbeitet... es gibt auch sehr viele die hauptsächlich im Sommer arbeiten müssen.

kosmetiker gibt es wie Sand am mehr

da würd ich eher noch gesundheitsmasseur lernen und mir das nebenberuflich aufbauen...

deine derzeitige Stelle würde ich auf ein Minimum reduzieren, sodass du noch angemeldet bist und Krankenversicherung usw gezahlt wird. Dann kannst du neben dem Kind, vielleicht bei dir zuhause ein nebengewerbe anmelden und schaun, ob es läuft

12

Das stimmt, das ist eine sehr gute Idee. Hätte ich auch so vor gehabt. Meine Angst ist jedoch dass ich während der Schwangerschaft oder Urlaub oder so bei einer selbstständigen Tätigkeit kein sicheres Einkommen habe. Und das ist mit einer Familie schlecht machbar, da man ja auch dS finanzielle angewiesen ist. Deshalb habe ich Angst davor, diesen Schritt zu wagen.

0
57
@ElliSamy

Deswegen würde ich da auch erstmal zweigleisig fahren

0

KFZ-Mechatroniker gelernt danach andere Ausbildung bzw. in einem anderen Beruf einsteigen

Guten tag, Ich habe nächstes Jahr meine Ausbildung zum KFZler abgeschlossen. Meine Frage ist: Was kann ich danach machen außer KFZ-Mechatroniker, also eine andere verkürzte Ausbildung oder in einem anderen Beruf einsteigen? Grund für diese Frage ist, dass ich keine Zukunft in der Werkstatt sehe, weil das Gehalt ziemlich niedrig ist (in der Firma wo ich derzeit lerne wäre das Einstiegs-Gehalt knappe 1000€) ich möchte mehr verdienen, also mindestens 2.500€ oder mehr. Perfekt wäre etwas wo ich nicht unbedingt in einer Werkstatt (also Bsp. ein Autowerkstatt) arbeite vllt. ein Büro Job / etwas was mit Kundenbetreuung zutun hat. Habt ihr da Ideen bzw. Anregungen für mich? Vielen dank euch schon mal und einen schönen Tag.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?