Berufliche Zukunft als Abiturient?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vielleicht wäre ein Wechsel an eine (Fach-)Hochschule interessant? Dort wird meist mehr auf Praxis und Anwendung gesetzt. Informiere dich doch mal auf der Website der nächstgelegene Hochschule.

Warum reizt dich denn eine Karriere in der Automobilindustrie, wenn du kein Interesse am technischen hast? Und warum studierst du BWL bzw. suchst nach kaufmännischen Berufen, wenn du Mathe eigentlich nicht besonders magst? Das ist keine Kritik, sondern eine ernste Nachfrage. Warum sprechen dich diese Branchen an?

Mir würden spontan andere Dinge einfallen: Wenn dir Sprachen und Arbeit mit Menschen gefallen, dann wäre ein sozialer Beruf eine gute Wahl für. In der Arbeit mit Flüchtlingen z B sind fließende Englischkenntnisse eine Voraussetzung. Das gleiche gilt für Entwicklungszusammenarbeit. Oder du könntest Englischlehrer werden. Alternativ fallen mir noch Tourismus und Personalmanagement ein.

Wenn dir die Praxis im Studium fehlt, sind Ausbildung, Duales Studium und FH-Studium Alternativen.

Daiquirii 21.01.2017, 17:27

Erstmal vielen Dank für die Vorschläge, werde mich dazu nochmal genauer informieren.

Naja bisher bin ich mit Betriebswirtschaft eigentlich gut klargekommen und war angetan von den vielen Möglichkeiten, die man danach wohl hat. Die Automobilbranche wäre ein Beispiel für ein Gebiet, an dem ich grundsätzlich Interesse hätte, wenn auch eher im kaufmännischen Bereich. Allerdings habe ich am Studium schnell die Lust verloren, weshalb ich mich nach Alternativen umsehe. Ein Englischstudium auf Lehramt habe ich auch schon länger im Kopf, aber ich möchte mich in jede Richtung ein bisschen informieren, da ich kein zweites Studium abbrechen möchte, falls es dazu kommt.

1

Herzlichen Glückwunsch! Du bist 21 und lebst in Deutschland, die Welt gehört dir!

Dein Abitur ist nich bombe, aber das ist egal. Bewirb dich ruhig für Ausbildung und duales Studium. Schmiede aber nen Plan B.

Zur Not kannst du einfach den Bachelor in BWL durchziehen und Praktika in deiner Zielbranche machen.

Du wirst deinen Weg schon gehen!

Entweder du suchst dir ne Ausbildung zum Industriekaufmann im Automobilsektor, odee ziehst das Studium durch und bewirbst du für so ein Trainee Programm bei Firmen die sowas anbieten.

Was möchtest Du wissen?