Berufliche Weiterbildung - Bautechniker oder Bauingenieur?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin, Ich bin 22 Jahre und mache zurzeit meinen Tiefbautechniker. Ich habe zuvor meinen Gesellenbrief zum Rohrleitungbauer absolviert. Das Fachabi jetzt anzustreben, wenn du die möglchkeit hast den Techniker zu machen, ist völliger unsinn. Fachabi dauert 2 Jahre. Das Techniker Studium umfasst ebenfalls 2 Jahre und da hast du sogar die möglichkeit dein Fachabi direkt mitzumachen. Auf der Fachschule, wo ich meinen Tiefbautechniker mache, muss man im 2ten Jahr des Studiums eine Mathe Prüfung absolvieren um das Fachabi zu erreichen.

Ein freund von mir meinte, dass man sogar nach 5 jahren im Beruf seinen Bachelor hat und du kannst den Master im Bauingeniuer anstreben. (ohne gewähr)

Wenn du in deiner Ausbildung gut aufgepasst hast wird das erste Jahr sehr einfach sein, weil das sehr viel wiederholung ist und daran werden einige sachen angeknüpft. Wo du wahrscheinlich einen riesen Vorteil haben wirst ist in AutoCAD, ich hatte vor kurzem ein Praktikum in einem Ing.büro und da ist der umgang mit zeichenprogrammen das Maß aller dinge. Wir haben auch sehr viel Statik berechnet. Planungsaufgaben etc.

Jetzt im 2ten Jahr machen wir den Ausbilderschein. Wir müssen uns selber um ein Projekt kümmern, was geplant und auf diesen grundlagen auch gebaut werden soll. Dieses Projekt ist ein teil der prüfung. Und im 2ten Jahr charakterisiert sich halt raus wo drauf du dich spezialisiert. (Hoch- oder Tiefbau)

Mo, Die, Mitt, hatten wir 10std und do 6std. (Wenn du gute Lehrer hast dann sind 10 std gar nichts, bei dem ein oder anderen lehrer kann es aber auch eine einzige qual sein) Wir haben Freitags frei bekommen um ein wenig Geld zu verdienen. Dann bleiben dir noch die Ferien. Viel freizeit wirst du nicht haben.

Im großen und ganzen macht mir das sehr viel Spaß.

Also ich glaube es gibt kaum bessere Berufsaussichten, wenn man im internet mal rum guckt suchen im grunde genommen alle Ing.büros neue fähige leute. Schreiben zwar immer Ing. aus aber ich würd mich auf diese Stellen auch einfach bewerben. Tariflohn: 3200€ (in NRW)

An deiner stelle würde ich auch auf Vollzeit machen. Abendschule ist 50% oder mehr abbrecherquote. Vor allen dingen bist du erst 21. Die 2jahre auf vollzeit ist eine gute Investition.

Die Ausbildung als Bauingenieur in Dualer Ausbildung soll sehr heftig sein. Du hast so gut wie keinen Urlaub für 2 Jahre und bist auch körperlich viel am Arbeiten. Dafür kannst du vielleicht in deinem Betrieb bleiben. Wenn du nur den Bachelor machen willst, dann kannst du auch nur den Techniker machen, das nimmt sich nicht all zu viel, bzw. hast du im Baugewerbe ja vieles durch Learning-by-doing auf dem Kasten. An deiner Stelle würde ich Vollzeitstudium mit Masterabschluß anstreben! Immer das höchste Anstreben!

wer das alles weiß, ist dein Chef!!! geht ihr beide noch mal ein bier trinken.

Was möchtest Du wissen?