Berufliche Reha nach Medizinischer Reha, Genehmigungsprozess?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

HAllo,

diese sogenannten Steine sind keine, sondern ist billiges recht.

Die DRV wird immer prüfen ob die Ausbildung leidensgerecht ist, deinen bisherigen Fähigkeiten als Grundvorraussetzung für einen erfolgreichen Abschluß (Kosten) entspricht und ob sie selber Bildungsträger vorhalten können.

Davor gelagert ist die Prüfung, ob du nicht noch mehr als 6 Stunden irgendeine andere Tätigkeit täglich, 5 Tage die Woche absolvieren kannst.

Nimmst du diese Hürden, dann steht der Umschulung nichts im Weg.

Ärzte/Rehaärzte schreiben viel positive Sachen auf und lassen an den Erfolg glauben, entschieden wird jedoch auf andere Basis im medizinischen Dienst der Rentenversicherung.

beste Grüße

Dickie59

Was möchtest Du wissen?