Wo gibt es Vorlagen für Widersprüche wenn die berufliche Reha abgelehnt wurde?

1 Antwort

da gibts keine vorlagen. wenn du hilfe möchtest wende dich and en vdk. www.vdk.de

Antrag auf Reha Teilhabe am Arbeitsleben

ich habe vor 4 Jahren mit 90 GdB nach Schilddrüsenkrebs wegen COPD und anderer Erkrankungen Erwerbsminderungsrente beantragt. Ich arbeite seit 36 JAHREN in einem Grillbetrieb. Diesen Beruf kann ich nicht mehr ausführen. Nachdem ich vor dem Sozialgericht gescheitert bin hat mich die RV auf Anraten der Richterin zur REHA geschickt. Aus dieser wurde ich dann im JUNI arbeitsunfähig für diesen Beruf entlassen, aber arbeitsfähig für 6 stunden mit leichter Arbeit und vielen Einschränkungen. Ich werde diesen Monat 58 Jahre alt und kann in 33 Monaten in Rente mit Abzüge gehen. Der MDK hat dann noch ein Gutachten erstellt, aus dem hervor geht, das ich derer Meinung nach nicht mehr arbeiten kann. Da mir der Vertreter der RV vor dem Sozialgericht angeboten hat, ich könne ja eine Reha zur Teilnahme am Arbeitsleben beantragen....habe vor 40 Jahren Bürokauffrau gelernt.....habe ich das jetzt auch getan. Darauf hin wurde ich dann letzte Woche zu einer erneuten Untersuchung zur RV bestellt, da ja zwei Unterschiedliche Meinungen zweier Ärzte ( REHA und MDK) vor lägen. Ich bin langsam mit meinem Latein am Ende.

...zur Frage

Wie ist der §10 SGB VI zu lesen?

Antrag auf Teilhabe zum Arbeitsleben abgelehnt (Fahrverbot wegen Epilepsie)

Hallo miteinander,

ich bin neu hier und hoffe auf Hilfe.

Zur Geschichte: Nach einem epileptischen Anfall hat mein Neurologe gesagt, dass ich kein Auto mehr fahren darf.

Da ich arbeite und ohne Fahrzeug, es stehen keine öffentlichen Verkehrsmittel zur Verfügung, nicht zum Arbeitsplatz komme, habe ich einen Antrag auf teilhabe zum Arbeitsleben gestellt.

Die Rentenkasse hat mir einen weiteren Antrag „Kraftfahrzeughilfe“ zukommen lassen. Beides wurde ausgefüllt und der Rentenkasse zugeschickt.

Ich möchte ein Liegerad mit dem ich zur Arbeit komme.

Nun ein Ablehnungsbescheid. Es wird Bezug auf §10 SGB VI genommen.

Dort heißt es, dass die Erwerbsfähigkeit erheblich gefährdet sein muss, damit Hilfe zusteht.

Ich will nun Widerspruch einlegen. Ich sehe meine Erwerbsfähigkeit als erheblich gefährdet. I.ch habe ohne eigenes Fahrzeug keine Chance zur Arbeit zu kommen.

Wer kann mir Beispiele nennen, über Widersprüche, Gerichtsurteile oder sonstige Informationen, damit ich Unterstützung von der Rentenkasse bekomme.

...zur Frage

Erfahrungen mit Reha nach Widerspruch?

Ich wollte mal fragen, wie es bei euch aussah zwecks einer Reha.. Ich habe im März bei der Rentenversicherung Bund eine psychosomatische Reha beantragt und diese wurde vier Wochen später abgelehnt. Am nächsten Tag habe ich meinen Widerspruch abgesandt und das Gutachten vom MDK beigelegt (hatte den Termin erst, als der Antragen schon gestellt war). Anderthalb Wochen später (am 3.Mai) wurde die Eingangsbestätigung für den Widerspruch versandt. (Für den Rehaantrag hatte ich damals keine Eingangsbestätigung erhalten). Nun heißt es Geduld haben, mein Widerspruch ist nun in Bearbeitung. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Wurde eure Reha nach dem Widerspruch genehmigt? Ich weiß, dass man das nicht so verallgemeinert sagen kann aber mir fällt das Warten so unglaublich schwer, da ich schon seit Februar krank geschrieben bin und nichts vorwärts geht.

...zur Frage

Teilhabe im Arbeitsleben / Deutsche Rentenversicherung

Hallo Freunde,

ich habe bei der "Deutschen Rentenversicherung Bund" einen Antrag auf "Teilhabe im Arbeitsleben" gestellt, dieser wurde relativ schnell bearbeitet und abgelehnt, Ich legte entsprechenden Widerspruch ein (weil ärztliches Attest vorhanden )und jetzt warte ich schon ca. 1 Monat auf Antwort, habe zwischendurch mehrmals angerufen und bekam keine verbindliche Auskunft. Jetzt meine Frage: Wer hat ähnliche Erfahrungen bereits gesammelt? Wie lange dauert so etwas? Wie kann ich diese Prozedur beschleunigen oder an wen kann ich mich direkt wenden? Stecke doch sehr im Zeitdruck, da dieser Vorgang bereits seit Mai 2012 läuft. Danke, schon jetzt, für Eure Antworten

Beste Grüße AlDino

...zur Frage

Hallo, ich habe bei der RV eine Reha beantragt, diese wurde abgelehnt, auch nach Widerspruch. Ist es evtl. möglich, einen neuen Antrag über die KK zu stellen?

...zur Frage

Teilhabe am Arbeitsleben bewilligt und begonnene Ausbildung abgelehnt

Hallo, ich habe letztes Jahr im April 2011 einen Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben bei der Rentenkasse gestellt. Dieser wurde zunächst abgelehnt, mit der Begründung,dass ich noch gut in meinem alten Beruf arbeiten könnte. Ich habe einen Widerspruch eingelegt und wurde zu einem internen Gutachter geschickt. Im Dezember erhielt ich die Nachricht, dass sie für mich eine 5 Wöchige Reha geplant haben, die ich im Februar 2012 gemacht habe. Mitte Juni kam dann endlich die Zusage, dass die Teilhabe am Arbeitsleben genehmigt wird und ich müsse jetzt nur noch zu einer Rehaberaterin. Im Juli dann zur Rehaberaterin. Mein Problem ist jetzt, dass ich letztes Jahr im Oktober eine Ausbildung angefangen habe und diese bis jetzt auch mit guten Leistungen nachweisen kann. Ich habe der Rehaberaterin alles geschildert und sie stellte den Antrag auf Übernahme der Ausbildungskosten. Im September bekam ich dann Post von der RK und die Kostenübernahme für diese Ausbildung wurde abgelehnt. Begründung: Wegen einer psychischen Minderbelastbarkeit und dem Publikumsverkehr ...In dem Beruf gibt es kaum Publikumsverkehr. Ist für mich nicht nachvollziehbar, da ich nach den ihrer Meinung letztes Jahr noch in meinem alten Beruf hätte arbeiten gehen können, wo 1000 de Leute sind. Jetzt darf ich nicht mal einen Beruf ausüben, wo vielleicht 10 Personen am Tag sind??? Ich verstehe nicht, diesen ständigen Widerspruch. Kennt jemand einen ähnlichen Fall? Ich weiß nicht mehr weiter. Leider muss ich jetzt wahrscheinlich 3 Monate auf Bescheid warten um dann vorm SG Klage einzureichen.Lohnt es sich weiter zu kämpfen oder ist es ausweglos?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?