Berufe mit Behinderten Menschen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Ergotherapeut hat oft mit behinderten und schwächeren Kindern zu tun. Deine Aufgabe ist es, das Kind dabei zu unterstützen. Natürlich könntest du auch Arzt werden.

danke fürs Sternchen

0

Als Heilerziehungspleger hast du direkt mit ihnen zu tun. Du begleitest Menschen mit Behinderung in ihrem Alltag. Entweder Schule, arbeit oder in einem Heim. Je nach Behinderung fallen verschiedene Aufgaben an: Körperpflege, Essen eingeben, mit ihnen kochen, zu Aztbesuchen begleiten und noch vieles mehr. Im Vordegrund steht, dass du ihnen ein Leben ernöglichst, dass so "normal" wie möglich ist. Du versucht in ihrem Sinne zu handeln. Du musst schauen was sie können und wo sie deine Unterstüzung brauchen. Du erstellts Fördermaßnahmen und führst sie in Zusammenarbeit mit Kollegen durch. Es kann sehr anstrengend aber auch schön sein.

Als Ergotherapeut sind sie lediglich deine Patienten.

Hallo, um in einer Behindertenwerkstatt zu arbeiten, musst du nicht zwangsläufig Heilerzieher sein. Ich selber habe eine kaufmännische Ausbildung und arbeite in einer Werkstatt für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. In vielen Werkstätten wird angeboten oder sogar gefordert, das man nach 2 Jahren berufsbegleitend eine Weiterbildung zur staatlich geprüften Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung macht. Diese kannst du aber erst machen, wenn du eine handwerkliche oder kaufmännische Ausbildung und mind. 2 Jahre Berufserfahrung in einer Werkstatt hast. Lg

Mein Sohn macht gerade die Ausbildung zum Sozialassistenten, geht dann in die Weiterbildung und wird letztendlich wieder in der Behindertenwerkstatt arbeiten, in der er seinen Zivi gemacht hat (dort wollte er damals am liebsten gleich gar nimmer weg) als Erzieher und damit Gruppenleiter. Wenn Du die Chance hast, ist es schlau, mal einige Praktika in verschiedenen Einrichtungen zu machen, um erstmal raus zu finden, ob Du eher mit Kindern, Erwachsenen etc. klarkommst und was Dir da am meisten liegt (Betreuung und Pflege, Anleitung und Aufsicht etc.), denn das Gebiet ist sehr groß und umfasst sehr viele Berufe. Nebenbei auch welche, die ursächlich nichts mit Behinderten zu tun haben - es gibt z.B. handwerkliche Rehas, in denen Tischler mit entsprechender Extraqualifikation arbeiten. Schau Dich doch einfach mal in Deiner Umgebung um.

Lass dich bei der Agentur für Arbeit von einem Berufsberater beraten.

also ich bin heilerziehungspflegerin aber sorry heilen kannste sie nicht du kannst ihnen aber helfen besser mit ihrer behinderung zurecht zu kommen!!!

Was möchtest Du wissen?