Berufe im Gesundheitswesen?

4 Antworten

Bei einem "Arzt" wirst du kein Praktikum machen können, wenn du nicht selbst Arzt werden willst.

Wenn du als Praxisangestellte oder Sprechstundenhilfe ein Praktikum machen willst, sind vor allem kaufmännisches Wissen, schnelle Auffassungsgabe, sehr gute PC-Anwendung  und Labor-Kenntnisse gefragt. Frag dich mal telefonisch durch, auch bei Zahnarztpraxen,

Beim Arzt wirst du nicht viel machen können, außer Patienten aufrufen o.ä. Da würdest du im Altenheim oder Krankenhaus schon besser dran sein :)

habe aber im Altenheim und krankenhaus schon gemacht und das ist nichts für mich

0

Ich hab dich schon früher gefragt: Was machst du in deinem Leben gerne, welche Hobbys hast du und was möchtest du in deinem Leben noch lernen?

Wenn du für diese Fragen ein paar Angaben machst, kann ich dir sicher ein paar spannende Berufsmöglichkeiten aufzeigen.

lg mary

da ich aber im Gesundheitswesen bin ,darf ich mir nicht aussuchen was ich für ein Praktikum machen muss ich bin im falschen Bildungsgang

0
@Weristdaxc

... wieso weigerst du dich permanent ein paar persönliche positive Einstellungen zu schreiben????

Alles was ich von dir lese ist nur ... was du nicht magst, was du blöd findest, was du nicht mehr machen willst usw....

Für gute praktische Vorschläge sind jetzt schlicht und einfach ein paar positive Angaben von dir nötig. Oder leidest du noch so schwer unter der Pubertät, dass zur Zeit gar keine positiven Gedanken hoch kommen? 

Du kommst trotzdem immer mehr in Zeitdruck ... auch das ist deine Entscheidung.

0

Wie soll ich zugesagtes Praktikum absagen?

Ich mache im Moment Fachabi für Sozial und Gesundheitswesen und muss im Mai ein Vierwöchiges Praktikum machen. Um schneller ne Stelle zu finden, hab ich mich bei 3 Stellen gleichzeitig beworben. Nun habe ich eine Zusage von einem Altenheim und einem Integrativen Kindergarten bekommen. Da ich bereits 3 Praktika in Altenheimen gemacht hab, aber noch keines im Kindergarten und ich außerdem evtl. Soziale Arbeit studieren möchte, hab ich beim Integrativen Kindergarten zugesagt. Die Unterlagen habe ich bereits bei der Schule abgegeben. Allerdings war ich bevor ich die Zusage beim Kindergarten bekommen habe, bereits beim Altenheim zum Vorstellungsgespräch und hab von dort von denen auch ne zusage angenommen. Da wir in allen Praktikumsphasen auf ne bestimmte Stundenzahl kommen müssen, sollen wir in den Sommerferien auch ein Vierwöchiges Praktikum machen. Da dass Altenheim nicht weit weg ist, könnt ich mir gut vorstellen, mein Sommerprtaktikum dort zumachen. Meine Frage: Wenn ich beim Altenheim absage, hätzte ich dann trotzdem noch ne Chance mein Praktikum im Sommer da machen zu können oder kann ich dass dann vergessen? Und wie soll ich am besten absagen ohne einen schlechten eindruck zu erwecken?

...zur Frage

Praktikum im Altenheim: Ist das eine gute Idee?

Ich muss am Ende der 12. Klasse (also in ca. einem Jahr und sechs Monaten) ein zweiwöchiges Praktikum absolvieren. Ich wollte eigentlich ein Praktikum im Krankenhaus oder in einer Praxis (Logopädie oder Ergotherapie) machen, aber da ich relativ spät dran bin (fast alle Gymnasien führen in der Zeit auch Praktika durch), habe ich an das Altenheim gedacht. Ich mag es, mich um Menschen zu kümmern und habe keine Probleme damit, jemanden zu waschen, zu füttern oder sogar zu putzen. Naja, als ich das mit meiner Lehrerin besprochen habe (wir sollten eigentlich "anspruchsvolle Berufe" ausprobieren O.O..) meinte sie, ich soll mir lieber etwas anderes suchen, etwas, von dem ich weiß, dass es für mich in Frage kommt (als Hauptschüler würde ich auch keinen Beruf ausprobieren, der nur durch ein Studium zu erreichen ist). Naja, gut. Ich suche ja immer noch nebenbei so einige Berufe raus, die mir gefallen und wo ich eventuell ein Praktikum machen könnte, aber bisher gefällt mir das Altenheim besonders. :-) Aber unser Gespräch hat mich ziemlich verunsichert. :( Ich weiß jetzt nicht mehr, ob es sinnvoll und hilfreich wäre, wenn ich das mache oder mir lieber andere Berufe aussuchen sollte.. Im Museum z.B. , oder erneut in einer Praxis für Physiotherapie (habe schon einmal ein Praktikum dort gemacht für einen Monat), für Logopädie, in einer Förderschule oder im Kindergarten.. Vielleicht auch beim Tierarzt, aber dort werde ich doch etwas machen müssen als Praktikantin! Jedenfalls wurde mir das schon oft berichtet. Hilfe.. ? Wäre es sinnvoll, dort ein Praktikum zu absolvieren oder soll ich mir tatsächlich einen anderen Platz suchen? "Schnappe" ich vielleicht den Platz eines anderen Schülers weg, der den dringender benötigt? :)

Wäre dankbar für Antworten..

P.S.: Kann man tatsächlich für einen Job überqualifiziert sein? Mir wurde gesagt, dass die Bank manchmal keine Abiturienten annimmt usw.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?