Berufe: Die mit Sport zu tun haben ?( z.b Physioterapeut, FitnessLehrer, Berater ,u.s.w? )

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich denke, dass Du bei den Berufen wie Trainer etc. selber nicht viel Sport machst, sondern eher Anweisung gibst. Auch als Physiotherapeut bist Du ja nicht sportlich tätig, sondern behandelst den Menschen, der Beschwerden hat. Wahrscheinlich hast Du als Personal Trainer noch die meisten Möglichkeiten, Dich zu bewegen.

ja , aber es muss eben auch nicht ein beruf sein wo ich mich fest bewegen muss z.b physioterapeut

0

Personal Trainer, Sportjournalist, Sportmediziner, Sportlehrer, Schiedsrichter, Ballmädchen

vielen Dank werde mal alle in Internet nachschauen :))

0

Sportlehrer oder auch wenn du im einer Reha arbeitest, hättest du genügende Bewegung... mach doch mal ein paar Praktika

Sportstudium oder PhysiotherapeutIn, dann stehen alle Möglichkeiten offen.

Am realistischsten - gerade für ein Mädchen...?

Sportjournalistin!

Wie du da anfängst? Sofort!

Geh zur Lokalredaktion deiner Tageszeitung und diene dich denen an als ihre lokale Korrespondentin für Jugendsport! Als solche artikelst du über die jugendsportlichen highlights in deiner Ecke. Zusätzlich zu den Artikeln kannst du auch Fotos machen, bringt wieteres Geld. Neben aktuellen highlights kannst du auch hintergründigere berichte über die Jugendsportarbeit der vereine verfassen... Sobald du anfängst, dich damit aktiv zu beschäftigen, werden dir vermutlich Ideen und Anregungen im Schlaf zufallen. :-)

Unmittelbarer Einstieg könnte vielleicht ein praktikum in der Lokalredaktion in den Osterferien sein, das du von vornherein schon in diese Richtung anlegst...

ja Sportjournalistin ist echt ein toller Beruf ^^ Danke :)

0

aber für das muss man auch in der SCHULE gut sein ://

0

Was möchtest Du wissen?