Berufe die beim Militär helfen würden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Viele zivile Berufsbilder bieten bei der Bundeswehr die Grundlage für militärische Laufbahnen aber vielfach auch die Voraussetzungen zur Einstellung in den FWD. Welches Berufsbild passend ist, hängt individuell auch von der jeweiligen Verwendung des Soldaten ab.

Technische Berufe aus der Industrie, wie Dreher, Fräser usw. oder Berufe wie KFZ Mechatroniker, Anlagenmechaniker oder auch Berufe des Bauhauptgewerbes haben gute Chancen mit den entsprechenden Qualifikationen in die BW eingestellt zu werden.

Bewerber dieser Berufsgruppen verwendet man oft in technischen Verwendungen, z.B. Instandsetzung aber auch als Pionier. 

Weiterhin benötigt, z.B. Kraftfahrer, Lagerlogistiker, Bürokaufleute, Berufsbilder aus der Gastronomie usw., die u.a. in der Logistik, also der Versorgung und Unterstützung der Truppen benötigt werden.

Natûrlich ebenso wichtig sind medizinische Berufe.

Im Großen und Ganzen kann sich ein Bewerber für die BW aussuchen, in welche Verwendung er eingestellt werden möchte. Erfüllt er also die Voraussetzungen und ist für die gewünschte Verwendung geeignet, wird man, sofern es auch dem Bedarf entspricht, den Wunsch des Bewerbers berücksichtigen.

Eine berufsnahe Verwendung ist allerdings kein Muss. Möchte beispielsweise ein Bewerber, unabhängig von seinem erlernten Beruf, Dienst in einer Infanterieeinheit leisten o.ä., leisten, wird man auch hier entsprechen, Eignung, Planstelle usw. vorausgesetzt.

In so einer großen Armee gibt es praktisch alle Berufe die es auch zivil gibt, außer diesen GelHaar+Lackschuh-Jobs wo man nur € in Excel-Tabellen schiebt.

Was möchtest Du wissen?