Berufbedigter Auszug aus Elternhaus ... Erstausstattung für Mietwohung steuerlich absetzbar?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

nein, das kannst du nicht. Du wohnst ja in deinen Möbel und übst damit kein Gewerbe aus, mit dem du Geld verdienst. Das wäre Voraussetzung, um sie abzusetzen. 

Wenn du dein z.B. dein Bett zur Gewerbeausübung benötigen würdest wie bei einem bestimmten Berufszweig, dann ging es. 

Vielleicht wäre aber der Umzug absetzbar, wenn du damit deinen Fahrweg zur Arbeit verkürzt und berufsbezogen umziehst. Falls du also einen Umzugswagen brauchst, das kann klappen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Kosten kommen irgend wann auf jeden Bürger zu.

Das sind ganz typische Kosten der Lebenshaltung und daher steuerlich nicht zu berücksichtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hefti15
10.08.2016, 18:18

Hier ist ihre Antwort richtig, generell aber nicht. Bei einer doppelten Haushaltsführung kann man die Kosten einer Küche u.a. steuerlich berücksichtigen.

0

Nein, das sind alles Kosten der privaten Lebensführung, die steuerlich nicht berücksichtungsfähig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hefti15
10.08.2016, 18:22

Nur zur Anmerkung, hier richtig, aber nicht generell. Bei einer
doppelten Haushaltsführung könnte man z.B. die Küche berücksichtigen.

0

nein,  kannst du nicht, du kannst nur die Umzugskosten absetzen oder eine Pauschale

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hefti15
10.08.2016, 18:21

Leider ist deine Antwort falsch.

http://www.finanztip.de/umzugskosten/

Es gibt "Umzugskosten" und "sonstige Umzugskosten". Bei den "sonstigen Umzugskosten" hat man die Wahl zwischen einem Einzelnachweis oder der Pauschale.

1

Kosten der Lebenshaltung, wozu auch Küchen- und Wohnmöbel gehören, sind nicht abzugsfähig.

Anders siehts aus bei der Möblierung eines Arbeitszimmers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hefti15
10.08.2016, 18:22

Nur zur Anmerkung, hier richtig, aber nicht generell. Bei einer doppelten Haushaltsführung könnte man z.B. die Küche berücksichtigen.

0

Was möchtest Du wissen?