beruf wo man die hände nicht soviel braucht

5 Antworten

Also für eine Altenpflegerin bist Du dann gar nicht geeignet, da musst Du die Patienten waschen , ankleiden, in den Rollstuhl heben u vieles mehr, wo Du sogar 2 sichere Hände braucht u das ist wahrhaftig keine leichte Arbeit. Du musst Wunden versorgen, Verbände anlegen u Kompressionsstrümpfe anzeiehn, das geht kaum ohne eine Hand, die nicht voll belastbar ist. Und vom vielen Schriftkram ganz zu Schweigen.

Ich möchte mich meinen Vorrednern anschliesen! Ich bin in der Außerklinischen Intensivpflege tätig, habe also weniger Stress und vor allem weniger Patienten gleichzeitig zu versorgen, aber mir sind meine 2 Hände manchmal zu wenig!

Gegenfrage: Wie alt bist Du denn? Für eine etwaige Arthrose-Therapie sollte das Alter und der Grad der Erkrankung bekannt sein.

Also ich finde gerade als Altenpfleger muss man viel mit den Händen machen. Die Inko-versorgung, Menschen anziehen, Schüsseln tragen, eventuell kochen und putzen. Die Wäsche tragen und zusammenlegen.

Ich würde dir sonst einen Beruf empfehlen, bei dem man mehr redet. Wie irgendwelche Vorträge halten oder an eine Rezeption (mit Telefonen) arbeiten.

Telefonieren überhaubt net mein gebiet grusel, der arzt sagte ja ih soll nur net mehr so dolle machen ,hab sonst immer nur bei zeitarbeitsfirmen gearbeit und da nur akkord viel fummelkram usw, worauf ich noch scharf wär ist rettungssanitäter(fahrer) aufjedenfall möcht ich die letzten 30-40jahre was sinnvolles machen und nicht die idiotische zeitarbeit sieht man ja was man von hat man reißt sich da nen hintern auf und dann wird man absetviert bloß weil man net mehr so kann. Wie gesagt wollte eigentlich in die pflegebranche

0
@sven781

Hab auch keine lust mich jetzt aufs abstellgleis zustellen und rumsitzen ganzen tag auch net mein ding datu hab ih zuviel hummeln im hintern hihi

0

Altenpflege einhändig, soll wohl ein Witz sein? Vielleicht Beschäftigungstherapie im Altenheim.Laß dich beim Berufsverband beraten!

Was möchtest Du wissen?