Beruf vor dem Militär?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sprechen wir hier von der Bundeswehr?

Eine Berufsausbildung sollte nach eigenen Interessen und Fähigkeiten gewählt werden. 

In den meisten Fällen ist die Dienstzeit bei der Bundeswehr begrenzt. Das ist u.a. von den Eingangsqualifikationen abhängig. So ist z.B. mit Realschulabschluss etwa die Feldwebellaufbahn möglich. I.d.R. endet hier aber das Dienstverhältnis nach ca. 12 Jahren. Die Übernahme in ein Dienstverhältnis als Berufssoldat ist eher theoretischer Natur. Somit es wahrscheinlich, dass man in den erlernten Beruf zurückkehren wird. Bringt dieser keinen Spaß, kann dies auf Dauer zu Frustration führen und ggf. auch krank machen. 

Im Übrigen ist eine Berufsausbildung bei der BW möglich, auch im zivilen Bereich.

Weitere Infos zur Bundeswehr auf der BW Karriereseite.

https://www.bundeswehrkarriere.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ein Mädchen? Krankenschwester!  als Junge:  Auto-Mechantroniker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?