beruf nach abbruch?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Je nach Bundesland hast du dann den Hauptschulabschluss oder gar keinen.

Schon mit Hauptschulabschluss ist es mittlerweile schwer einen Ausbildungsplatz zu finden, da muss man schon echt überzeugend sein. Hat man dann noch abgebrochen wird es noch schwerer.

Die Firmen haben einfach Angst, das "sojemand" am Ende auch die Ausbildung abbricht und dann von ihnen nur sinnlos Geld ausgegeben wurde.

Ich würde also lieber das eine Jahr noch durchstehen und dann hast du es wenigstens richtig hinter dir...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist freilich nicht gerne gesehen. Ohne Schulabschluss hast du kaum eine Chance auf eine vernünftige Ausbildung. Realschulabschluss ist heute das Mindeste was vorausgesetzt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abbrecher sind natürlich nicht gerne gesehen. Vor Allem hast Du dann ja nicht mehr als einen Hauptschulabschluss in der Tasche...

Ich würde Dir dringend raten das eine Jahr noch dran zu hängen und die Realschule fertig zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schulabbrecher machen nie einen guten Eindruck. Wer die Schule abbricht, wird vermutlich auch die Ausbildung abbrechen. So denken Personaler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann hast Du gar keinen Schulabschluss!

Das ist noch schlechter als ein schlechter Schulabschluss - die Aussichten auf einen Job sind dann mehr als schlecht.

Ich würde so jemanden nicht einstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist deine Meinung dazu? Sind Abbrecher besser dran als ausgebildete Abgänger?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?