Beruf mit Pferden und genug Zeit?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Aus eigener Erfahrung - Pferdewirt/in ist Quatsch. Das Hobby zum Beruf machen, Leute, legt die Wendy beiseite ;)

Man sieht das Ganze am Ende auch nur noch als Job und muss aufpassen, dass das eigene Pferd nicht einfach dazuzählt. Im Winter, wenns kalt ist, und man schon x Pferde geritten hat, dann noch das Eigene? Mitsamt kümmern usw? Gut, ist so, aber manchmal würde ich schon gerne nach Feierabend heim ins Warme. Nur so ein Beispiel. Und nein, man hat dann nicht mehr Zeit fürs eigene Pferd als in anderen Jobs. Manchmal eher im Gegenteil. Selbst den Schichtdienst der Polizei kann der Pferdewirt toppen, man arbeitet zwar selten nachts, aber an allen Tagen die Woche, und wenn man das Pferd am Arbeitsplatz stehen hat, sehen die Kunden nicht, dass man heute eigentlich frei hat, da ist man auch dann der Ansprechpartner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, du könntest natürlich Pferdewirtin werden. Das ist halt nur ein Job, wo man unglaublich viel Arbeit hat, dafür aber kein Geld verdient. Und vor allem in der Ausbildung hast du da auch nicht so besonders viel von den Pferden, sondern eher von den Hinterlassenschaften...
Scherz beiseite... Pferdewirt ist ein echt harter Beruf, wo du viel körperliche Arbeit hast und der wenig mit den Vorstellungen zu tun hat, die man so hat. Die Pferdewirte, die ich so kenne sind Angestellte auf größeren Gestüten, wo sie dann Arbeiten machen wi: ausmisten, Weiden kontrollieren, Pferde auf die Weide bringen, füttern, putzen und Satteln für die Bereiter und manchmal auch reiten.

Man kann zum Beispiel Pferdewirtschaft und Pferdewissenschaft studieren, das sind dann aber auch eher Berufe rund ums Pferd und nicht am Pferd.

Ich wollte früher auch unbedingt mit Pferden arbeiten, habe mir dann aber gedacht, dass ich mir lieber einen netten Job suche und mir dann ein/zwei Pferde kaufe. Dann habe ich nämlich auch das Geld um den Pferden ein angenehmes Leben zu bieten und habe genug Zeit für sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheFreakz
06.11.2016, 15:27

Habe ein Jahr eine Schule für Pferdewirtschaft gemacht. Wenn man aber niemanden kennt / hat der einen in den Beruf reinbringen kann ist es seeeehr schwer.

0
Kommentar von Racalla2001
06.11.2016, 17:39

Danke für deine Antwort :) Angenommen ich würde dann doch Polizistin werden, meinst du ich hätte dann genug Zeit für ein Pferd oder könntest du mir irgendwelche beispiel berufe vorschlagen bei denen ich auch genug Zeit hätte?

0

Bei vielen Berufen kannst du dich noch genug um dein Pferd kümmern. An unserer Schule sind 2 Lehrerinnen beide in Vollzeit. Die eine hat 1 Pferd, die andere 3 Pferde und sie schaffen es auch. Such dir deinen Traumberuf und guck ob es zeitlich passt. Wenn du nicht von morgens 6 bis abends 6 Uhr weg sein solltest, sollte es eigentlich gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch berittene Polizei da gehst du erst zur Polizei und später zur berittene. Hab auch ich vllt mal vor 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass die Pferde Dein Hobby sein und lerne was gescheites, wovon Du leben kannst. Das Hobby zum Beruf machen können sich die wenigsten leisten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
06.11.2016, 18:55

Und meistens ist der Hobbyberuf dann auch noch so schlecht bezahlt, das man aufs eigenen Tier verzichten muß.

1

Wenn man mit Tieren arbeitet - egal wo und egal was - hat man meist relativ wenig Zeit.

Einfacher ist es oft einen Beruf zu haben, der mit den Tieren nix zu tun hat und dann seinen Feierarbend zur Tierzeit macht.

Man bedenke, das wenn man z.B. schon den ganzen Tag im Regen rund ums Pferd gearbeitet hat, das man dann nach Feieraben nicht unbedingt im Regen noch ausreiten gehen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Beruf Reitlehrer per se gibt es gar nicht. Jeder, ob er nun reiten kann oder nicht, kann sich in die Reitbahn stellen und sich als Reitlehrer bezeichnen. Es gibt einen universellen Ausbildungsberuf mit dem Namen "Pferdefachwirt(in)". Mit dieser Ausbildung kann man nun alles machen, was mit Pferden zu tun hat. Aber dann eben nur mit Pferden, nichts anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pferdewirtin zb

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?