Beruf Landwirt, Vor- und Nachteile?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bin mir sicher, dass gerade du, der auf einem Hof aufgewachsen ist, die vor- und Nachteile am besten kennt als so viele User hier, die hier antworten. Mich eingeschlossen.

Vorteile: - Mit dem Hof bekommst du vieles von Wert (Fläche und Gebäude) überschrieben

- bist dein eigener Chef

- Arbeitsplatz zu Hause

Du solltest dir generell überlegen, ob dir die Arbeit Spaß macht. Magst du es mit Tieren zu arbeiten? Magst du es draußen zu arbeiten? Magst du mit großen Maschinen umher zu fahren? Wenn du ein paar dieser Fragen mit ja beantworten kannst, hast du weitere Vorteile.

Zudem würde ich nicht sagen, dass Bauern einsam sind. Sie sind oft besser in das Vereinsleben mit eingebunden als so manch anderer Dorfbewohner.

Nachteile: - Kein Samstag und Sonntag

- Urlaube kosten doppelt (Betriebshelfer und Urlaub selbst)

- Arbeit lässt sich nicht immer ganz frei einteilen, sondern man muss sich nach dem Wetter richten

- dem Markt und der Politik unterworfen (was bekommt man fürs Schwein, mit wie viel unterstützt der Staat...)

Ich bin mir sicher, du wirst deinen Weg schon finden. Aber diese Frage musst du für dich selbst beantworten.

Also wenn dich die Landwirtschaft interessiert mach es doch... Mach eine Ausbildung zum Landwirt und schau dann, wie es weitergehen soll. Man hat mit einer Ausbildung als Landwirt auch in anderen Bereichen gute berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Hallo Tomi4920,

wenn du Landwirt werden möchtest, dann wirst Du nicht mehr so viel Zeit haben für Deine Kumpels.

Wie bitte? 1500 Schweine? Meinst Du 150 Schweine?

Du wirst nur noch schlafen,arbeiten und essen.

Hast Du einen Bruder mit dem Du den Hof zusammen führen könntest? Das wäre von Vorteil.

Viele Grüße Manu


nein 1500, und nein hab ich nicht, aba meine Eltern würden ja dann auch noch mit helfen

0

Was möchtest Du wissen?