Beruf Koch zu schlecht für Realabschluss?

11 Antworten

Hey, 

Ich Arbeite als Koch und habe auch einen Realschulabschluss. Koch ist ein Beruf denn man wollen muss um ihn zu überstehen. Das ist nicht nur ein bisschen "Kochen" es gehört viel mehr dazu (wir waren damals im 1 Lehrjahr 23 schüler inner halb von 6 monaten haben 14 den beruf hingeschmissen). Man muss in dem Beruf viel wissen und viel Lernen. Du musst für den Beruf Leben. Mach das was dir am meisten Spaß macht...der abschluss sagt nicht viel aus im beruf es kommt auf den Gesselnbrief an. Und im Beruf Koch it der Meister ansich nichts wert man verdient nur knappe 400€ netto mehr 

Lg Boby

Bevor Du Dich zum Koch entscheidest, würde ich Dir ein Praktikum empfehlen!

Der Beruf ist nicht Ohne, sehr anstrengend, sehr viel Stress, kaum Freizeit!

Ich hatte mich diesbezüglich mal mit Ralf Zacherl unterhalten, der hatte in unserem Markt mal eine Kochvorführung!

Ich glaube der weiss von was er spricht!

 

nur, wenn du sehr gut bist, als koch in nem normalen gasthaus in ner normalen stadt wohl eher nicht....

vielleicht verdient man auch gar nicht so schlecht, aber dann arbeitet man halt 14h am tag dafür....

auf jeden fall kenn ich keinen koch, der luftsprünge über seinen beruf macht...

ok ich kenn auch nicht viele und eher nciht so gute...

aber wenn es 100% dein dingen ist, dann mach es, dann wird es schon was, ist immer so

Was möchtest Du wissen?