Beruf: Informatik

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich studiere Informatik und habe meine Hochschulreife in der Wirtschaftinformatik gemacht. Definitiv kann ich sagen, dass Vorwissen dir die ersten 2 Semester extrem vereinfacht, anderenfalls musst du mehr als doppelt so viel mehr Arbeit in die ersten Semester reinstecken, da dir die logische Grundbasis fehlt und die ganzen anderen diese schon haben. Aber dazu muss es kein technisches Gymansium sein, denn auch eine Fachoberschule in der Informatik reicht definitiv.

Die Informatik ist ja ein ganz breites Feld, du kannst es mit fast allem heutzutage kombinieren, daher ist Physik insofern wichtig, wenn du in Berufe eintauchst, die sich auch mit diesem Fach beschäftigten. In der Spielebranche ist es so, dass sich die Programmierer durch das selbstaneignen und weiterbilden von Seminaren solche Kenntnisse einherholen. Ein normaler Informatikstudent hat jedoch mit Physik nur halbwegs zu tun. Das was an Physik im Studium dran kommt, ist schlichtweg nicht sehr schwer und auch nur Fachbezogen.

Kleiner Tipp: Alles mathematische vom Abitur wirst du brauchen, also alles merken und damit mein ich wirklich ALLES!

Es beginnt bei leichten Programmieraufgaben, wie BMI eines Menschen ausrechnen lassen und endet irgendwo bei Fibonacci Zahlen und Matrizen. Man sollte definitiv logisch Denken können, sonst wird man es wesentlich schwerer haben.

Informatik ist ein breit gefächertes Gebiet, da wirst du dir schon genauer Gedanken machen müssen.

Ohne zumindest ein Grundverständnis für komplexe Systeme, wie in man in der Schule durch erstere Mathematik, Physik und Chemie vermittelt bekommt, kann man höchstens in der Amateurliga mitspielen. Fachbezogene Mathematik und Physik werden aus gutem Grunde auch gleich zu Beginn des Studiums ohne Rücksicht auf Verluste eingetrichtert.

Sollte also auch berücksichtigt werden, denn es ist ja keine "Taxifahrer-Ausbildung" (Germanistik, Philosophie, Literaturwissenschaften, ...).

Hi , du brauchst ein Fachabi oder Abitur , es wäre gut wenn du Kenntnisse in Physik hast. Mein Sohn ist jetzt im 6. Semester an der FH , er hatte nur bis zur 10. Physik ..kommt aber gut klar . An deiner Stelle würde ich nicht die Schule wechseln , bringt nichts . Würde dir eine FH vorschlagen dort geht man mehr auf die Studenten ein . Alles was du brauchst lernst du während des Studiums , viel Glück !!!!!

Sollte ich von Informatik zu Elektrotechnik wechseln?

Ich weiß eigentlich bis heute nicht so genau was ich machen will, ich bin jetzt im zweiten Semester Informatik und auch wenn mir das programmieren einigermaßen Spaß macht, das ganze Sortier-Algorithmen Zeugs ist irgendwie nichts für mich, ich habe das Informatik-programmmieren Zeugs gerade so bestanden, dabei finde ich Mathe und GET 1 (grundlagen für Elektrotechnik für Informatiker 1) und Rechnerarchitektur finde ich um weiten besser/spannender

Sollte ich mir ernsthaft überlegen doch zu Elektrotechnik zu wechseln? dann waren aber die 2 semester "zeitverschwendung"... so kommt es mir dann jedenfalls vor, muss ich irgendwas beachten? Ich weiß nicht..

...zur Frage

Welche Wege kann ich nehmen um Informatiker zu werden?

Ich bin Julian und fange morgen mein 12. und letztes Schuljahr an. Lange Zeit wusste ich überhaupt nicht was ich nach der Schule machen will. Allerdings gab es knapp 1 Woche vor Schuljahresende einen Berufetag bei dem ich bei 2 Vortägen zum Beruf Informatiker war. Dort wurde mir grob erklärt was den Beruf ausmacht und wie ich in den Beruf einsteigen könnte. Seitdem bin ich interessiert daran Informatiker zu werden. Zwar weiß ich dass es viele Wege in den Beruf gibt wie eine Ausbildung bei einer speziellen Firma oder ein Studium, weiß aber nicht für welchen Weg ich mich da entscheiden sollte, da ich die Vor- und Nachteile nicht kenne. Ich bin auf dem Gymnasium und habe einen eher unterdurchschnittlichen Notendurchschnitt. Das ändert allerdings nichts an meiner Interesse an Informatik. Falls ihr mir nicht so richtig helfen könnt: An wen kann ich mich in so einer Situation wenden? Danke für die Hilfe!

...zur Frage

Lokführer und Informatik-Ausbildung?

Moin Leute,

Ich mache in absehbarer Zeit mein Abitur und überlege mir auch logischerweise, welche Schritte ich danach gehe. Mein Traumberuf ist Lokführer oder auch Triebfahrzeugführer. Diesen Beruf will ich auch unbedingt ausführen. Doch ich will zuvor eine Ausbildung zum Fachinformatiker, ein Beruf, welcher mich auch interessiert, machen, falls ich irgendwann gesundheitlich nicht mehr in der Lage sein sollte den Beruf des Lokführers ausüben zu können. Zudem hätte ich mit 2 Ausbildungen natürlich auch eine breitere Palette an Berufen, die ich alternativ auch machen könnte. Doch ich hätte da so meine Bedenken: Kann es sein , dass ich nach der Informatik-Ausbildung keinen Ausbildungsplatz bei der DB bekommen würde, weil ich eventuell zu alt bin, oder eine Ausbildung in einem Beruf habe, welcher meilenweit vom Beruf des Lokführers entfernt ist.Oder kann ich die Informatik-Ausbildung bedenkenlos machen. Ich würde mich über jede Antwort freuen.

Danke im voraus!

...zur Frage

Gehalt Informatik / Architekt

Hallo User:D ich möchte mich bald entscheiden und ich mag den beruf als Informatiker und architekt. Meine frage an euch wer verdient was und wer mehr?

danke im vorraus:)

schreiben ist mein ding aber nur nicht beim tippen:) mfg Nigponit

...zur Frage

Wie schwer ist das Informatik Studium?

Ich ziehe zur Zeit ein Informatik Studium in Betracht und dabei scheiden sich die Geister ziemlich stark.
Ich interessiere mich für Computer bin jedoch kein Profi auf diesem Gebiet und überlege eventuell in die Games branche zu gehen.

(Und nein ich bin kein pubertierender Jugendlicher der sich denkt: Geil Stuidum mit PC's = den ganzen Tag zocken. Ich weiß das die Verarbeitung von Befehlen die in einem PC sowie auch Programmen ablaufen nicht immer leicht zu verstehen sind. Mich interessiert die Entstehung von Spielen an sich sowie die schier endlosen möglichkeiten kreativ zu sein und Welten zu erschaffen)

Deshalb wollte ich von Leuten die selbst Informatiker (oder sogar Spieleentwickler) sind oder welche kennen wissen:

Wie schwer findet ihr es? Was sind die Möglichkeiten danach? (job bzw weiterbildung)

Seid ihr absolute Profis auf dem Gebiet bzw. wart es schon vor dem Studium?

Ich würde gerne so viel wie möglich von euch Erfahren also lasst nichts aus :)

Ich bedanke mich jetzt schon und wünsche euch noch einen fantastischen Tag

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?