Beruf gleich nach Abi

7 Antworten

Gibt es solche Berufe?

Ein Beruf erfordert eine Ausbildung. Also: Nein.

Das Abitur alleine qualifiziert dich zu gar nichts.

Du hast den höchsten deutschen Schulabschluss. OK, das ist zwar nett, aber keine Leistung, die für einen Direkteinstieg in einen Beruf relevant wäre.

Eher im Gegenteil: Für Hilfsjobs hat ein Hauptschüler sicher eine bessere berufliche Grundbildung erhalten als du (praktische Erfahrungen in Technik, Hauswirtschaft und/oder Handwerk - Praktika - Schnupperlehren - Verknüpfung von Theorie und Praxis etc.)

Ohne Ausbildung/Studium bist bzw. wirst du ein Hilfsarbeiter wie jeder Schulabbrecher ohne Ausbildung auch.

Ohne Ausbildung kannst du angelernt werden und Hilfstätigkeiten verrichten, um solche Arbeiten auszuführen benötigt man aber nicht unbedingt das Abitur.

Ne, habe ja nur geschrieben, dass ich sozusagen frisch sus der Schule bin. Welche Hilfstätigkeiten denn?

0

Ohne Ausbildung bist du trotz Abi, je nach Job nur eine angelernte oder ungelernte Kraft, ohne wirkliche Karrierechancen. Insofern wäre es doch empfehlenswert direkt eine Ausbildung oder ein Studium Anna Abi anzuschließen, um bessere Chancen auf den Arbeitsmarkt zu haben!

Woher ich das weiß:Beruf – Finanzbuchhalterin mit Fachkraft Rechnungswesen und KBM

Naja... in der Ausbildung startest du auch im Berufsleben, verdienst halt nicht so viel weil du den Beruf noch nicht wirklich kannst..

Ich mache eine Ausbildung und bin ganz normal arbeiten (noch leichte Aufgaben natürlich) , nur 2 mal in der Woche in der Berufsschule.

Ohne Studium/Ausbildung kommst du nicht weit. Außer dein Karrierewunsch liegt bei McDonalds als Kassierer.

Was machst du denn für eine Ausbildung? Ich habe keine Ausbildung geschrieben da ich nur Ausbildungen kannte, wo mann 2 Jahre nur Theorie lernt und dann erst was macht. Bei welchen Ausbildungen kann man denn noch sofort mitmachen?

0
@AlexIsMe

Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen.

In Ausbildungen machst du allgemein sofort mit, es sei denn du hast eine schlechte Firma erwischt oder machst eine schulische Ausbildung.

Du fängst dann aber natürlich klein an. Niemand erwartet dass du schon alles am ersten Tag kannst. Das lernst du nach und nach.

1
@AlexIsMe

Bei allen dualen Ausbildungen ist man i.d.R. drei Tage der Woche im Betrieb/ Behörde und zwei Tage in der Berufsschule. Also vom Handwerker bis Bürokaufmann etc. Nur bei SCHULISCHEN Ausbildungen wie Erzieher etc. geht man erst zwei Jahre zur Schule und anschließend in die Praxis.

3

Nicht viele, sorry 🤷🏻‍♀️ Oder nur welche wo du den Mindestlohn bekommst.

Schade. Na ja, ich brauche ja nicht viel. Was wären denn ein paar dieser Mindestlohnberufe?

0

Was möchtest Du wissen?