Beruf "Müllmann" empfehlenswert?

6 Antworten

was soll das heißen "sollte man den Beruf ...." ??

Wir können Dir doch nicht sagen, was Du machen SOLLST.

Es ist notwendig, daß ihn jemand ausübt, darin sind wir uns wohl einig. Ob Du das machen willst ist keine Frage des SOLLEN, sondern des WOLLEN.

Die Frage ist doch: welche Schulbildung hast Du und was sind demzufolge die Alternativen die Du hast?

Auf alle Fälle ist es ein anständiger Beruf.

0

Die Frage schon alleine " sollte man den Beruf ausüben oder doch etwas anderes machen " xD OK....

Ähmm... stell dir vor keiner Übt diesen Beruf aus ^^ Du musst doch wissen ob du körperlich belastbar bist :)

Ich denke es ist kein schlechter Job man darf halt nicht geruchsempfindlich sein... Und sicher ist der Job auch ... Es gibt immer Müll :)

Der Beruf des Müllmanns ist grundsätzlich kein schlechter. Man hat super Arbeitszeiten und ist ständig an der (frischen) Luft. Nur im Sommer könnte es belastend sein, wenn man für Bioabfall eingeteilt ist. Der Verdienst ist mit mind. 1500 Euro recht gut.

Angeblich wird das gar nicht sooo schlecht bezahlt, aber wenn ich die Wahl hätte würd ich trotzdem verzichten...

Das ist ein Fulltimejob und man verdient nicht schlecht dabei, hab ich mir sagen lassen. Aber es geht unheimlich auf den Rücken, und den ganzen Tag dieser Müllgestank, also ich möchte es nicht machen müssen und bin den Müllhandwerkern sehr dankbar, dass sie es freiwillig übernehmen.

Was möchtest Du wissen?