Beruf der mit Fremdsprachen zu tun hat und bei dem man viel in der Welt herumkommt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Diplomat/Diplomatin (Höhere Beamtenlaufbahn beim Auswärtigen Amt). Voraussetzung: Abgeschlossenes wissenschaftliches Studium (Uni, Master) in geeigneten Bereichen, z.B. Jura, Politologie, Volkswirtschaft, Geschichte, Geografie oder Regionalwissenschaften, möglichst vielseitige Sprachkenntnisse (mindestens Englisch und Französisch!). Wenn Du mit der Bewerbung Erfolg hast (zweijährige Attaché-Ausbildung, dann Einstieg als Legationsrat/Legationsrätin), ist der Globus Dein Arbeitsplatz bis zur Pension. Alle drei Jahre wechselst Du zu einem neuen Einsatzort mit neuen Aufgaben. Nähere Infos wirst Du vermutlich auf der Website des Auswärtigen Amtes finden oder auch unter http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/

Achtung: Dein Lebenspartner ist voll eingebunden bei diesem Beruf!

Du könntest in die Hotellerie/ Tourismusbranche gehen. Damit hast du nicht nur die Möglichkeit fast überall auf der Welt zu arbeiten, sondern auch einen etwas anspruchsvolleren Job, der nicht nach ein paar Jahren langweilig wird. Du könntest entweder eine Ausbildung machen in dem Bereich oder ein Studium. Wenn du vorhast, auch mal ins Ausland zu gehen ist allerdings ein Studium empfehlenswert.

Ein Vorteil ist auch, dass du solange du Lust hast die Welt entdecken kannst, aber das auch nicht mehr machen musst, wenn du keine Lust mehr hast :). Je mehr Fremdsprachen du sprichst/ lernst - desto besser, aber die sind natürlich vor allem in größeren und internationaleren Städten gefragt bzw. in Urlaubsregionen.

Flugbegleiter/in oder Touristenführer

LKW-Fahrer im Fernverkehr

Was möchtest Du wissen?