Beruf - schule - weiß nicht weiter

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du die Therapie aus guten nachvollziehbaren Gründen "abbrichst" und gegen eine richtige Therapie ersetzt, könnte eine zweite Ausnahme möglich sein. Sprich auf jeden Fall nochmal mit deiner Schule und wenn möglich auch mit dem Schulleiter.

Du kannst das Abi auch später über ein Fernstudium (BOS enthält kein Abi) nachholen, wenn die richtige Therapie erfolgreich war. Ein Studium hat keine Altersbeschränkung, also würds von daher auch funktionieren. Das einzige Problem bei einem Lehrer-Studium dieser Art ist, dass eine Anstellung mit ü30 recht schwer zu finden sein könnte und du evtl. private Stunden oder professionelle Nachhilfe geben müsstest. Falls du dich nach der Therapie noch auf diesen Weg traust, erkundige dich auf jeden Fall, in welchen Fächern Lehrkräfte in den letzten 3-5 Jahren immer rar waren.

Krankenpflegerin und ähnliche Sparten sind auch ein interessanter Ersatz und benötigen kein Abi. Mach dich auf jeden Fall schonmal vorab in beiden Bereichen richtig schlau und entscheide dann nach der Therapie. Vielleicht ändert sich auch deine Meinung oder du lernst etwas völlig anderes. Da du erst 17 bist, ist die Wahrscheinlichkeit dafür recht hoch.

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg mit deiner neuen Therapie und viel Kraft für deinen weiteren Weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Orange1997G
31.08.2014, 23:31

Okay, ich kenn den Schulleiter nicht mal :D Ich war bis jetzt immer nur bei dere wo vertretet.

Ist es dann egal wo man hingeht? Also egal ob schulleiter oder vertreterin?

Doch BOS enthält Abi, aber nur wenn man eine 2. Fremdsprache beherrscht und diese auch wählt in der 12.

Steht auf der Website.

0

Was möchtest Du wissen?