Beruf - Lehrerin oder Erzieherin - was würdet ihr machen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Geh aufs Gymnasium, damit stehen dir beide Wege offen. Und dann finde raus, was dir mehr liegt. Du kannst deine Schülerpraktika im Kindergarten machen, du könntest aber auch nebenbei Nachhilfe geben, eine Jugendmannschaft (mit)trainieren, Musikunterricht geben oder eine Pfadfindergruppe leiten, um rauszufinden, ob dir das Unterrichten" liegt. Und auch, welche "Altersklasse" dich eher anspricht: spielerisches Lernen in der Grundschule oder eher die "akademische" Welt an weiterführenden Schulen, in der Erwachsenenbildung oder auch an der Uni...

Finanziell gesehen ist Lehrerin natürlich die "bessere" Wahl. Durch die höheren Qualifikationen hast du da auch deutlich bessere Chancen, falls du irgendwann den Beruf wechseln willst. Wenn dein Herz aber an den "ganz Kleinen" hängt, werd Erzieherin! Auch davon kann man leben, und ein Job, der wirklich Spaß macht, ist unbezahlbar!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe letztens gehört, dass es ziemlich viele Lehrer gibt und man meistens erst nach langem Warten einen festen Job bekommt. Oft bekommen neue Lehrer nur 1-Jahres-Verträge, die entweder verlängert werden oder halt nicht. 

Vielleicht machst du erst mal eine Ausbildung zur Erzieherin und wenn es dich dann doch nicht so reizt, kannst du ja immer noch dein Abi nachmachen und studieren und eventuell nebenbei als Erzieherin arbeiten um Geld einzunehmen und zu sparen.

Denk drüber nach. Ist deine Entscheidung. Wie alt bist du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dahoamisdahoam1
30.11.2015, 13:49

Ja ich hab noch Zeit wollte mich nur mal informieren bin 13

0

Wenn du es möchtest und die Noten hast, würde ich auf jeden Fall erstmal Abi machen. Danach kannst du immer noch entscheiden wie Dein Weg weiter geht. Ohne Abi kannst du aber nicht Lehrerin werden....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne zahlreiche Erziehrinnen und viele Lehrer - alleine im Hinblick auf die riesigen Unterschiede bei Urlaub und Verdienst auf jeden Fall Lehrerin - beide Berufe sollte man aber nicht unterschätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist aber ein ziemlicher Unterschied.

Du m usst selber wissen, was Dich mehr reizt.

ich mag zwar Kinder, aber kann mehr mit "größeren" anfangen. Also wäre allein daher schon klar,w as ich wählen würde. Du brauchst für lehramt aber Abi.


Und auch nach Gymnasium kannst Du immer noch Erzi werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Werde Erzieherin, da kannst Du noch einen gewissen Einfluss auf die 'Kleinen' nehmen. In der Schule ist es dafür meist zu spät, da musst Du alles so nehmen wie es kommt. Das hat schon manchen zermürbt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sonst mach doch in beiden Berufen ein paar Praktika und guck was dir besser gefällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall Lehrerin! Das ist ein Studienberuf. Auf lange sicht, denke ich wird das auf dem Lebensweg die bessere Entscheidung sein. Du musst natürlich Fächer machen die viel gebraucht werden.

Als Erzieher machst du 5 Jahre eine Ausbildung. Und die machen meistens die Schüler die nicht so gut sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
30.11.2015, 13:38

Die Ausbildung zum Erzieher dauert 3 und nicht 5 Jahre

0
Kommentar von Carlystern
30.11.2015, 13:42

Nein 5, da man eine Vorausbildung zur sozialassistentin machen muss

1

Hallo

Beides nicht. Rüber auf das Gymnasium.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lehrerin verdient mehr geld... die erzieherinnen streiken ja nicht umsonts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?