Berühre ich die feste Materie oder die Kraftfelder die die Materie umgeben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist in der Tat so (und auch logisch zu erklären): Jedes Atom hat ja eine negativ geladene Elektronenhülle. Nähert man die einander an stoßen sie sich ab. Und genau das spürt man, die colombsche Abstoßungskraft der Elektronenhüllen. Die sich j ain Summe aller beteiligten Atome extem verstärkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtig, fast alle heute bekannten Wechselwirkungen finden via Trägerteilchen statt, wenn also zum Beispiel zwei Protonen im LHC aufeinander prallen, dann berühren sie sich nur mittels Trägerteilchen (Photonen, sowie W- und Z-Bosonen, bei ausreichend hohen Energien auch Gluonen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Energiekugel
01.06.2016, 15:52

Und lässt sich sagen ob die Photonen und W- und Z-Bosonen sich dabei stofflich berühren?

Es wirkt irritierend sich vorzustellen wie Protonen kurz vor der Kollision sind und dann anderen Teilchen in den Raum treten um die Kollision durchzuführen.

Unsere Erfahrung von Kollision und Berührung in makroskopischen Maßstäben suggeriert etwas völlig anderes. Niemand erwartet dass bei einer Kollision von zwei Autos Trägerobjekte auftauchen und die Kollision vermitteln.

0

Das hängt davon ab, wie du Materie definierst oder auffasst.

Ich beschränke mich dabei auf die Elektronen.
Das Bohrsche Atommodell, wo Elektronen auf Bahnen um den Kern kreisen, ist ja schon lange überholt.

Egal ob du es nun mit der Heisenbergschen Unschärfe oder mit dem Welle-Teilchen-Dualismus begründest, oder mit dem Orbitalmodell:
Das Orbital ist das Elektron, oder ein möglicher Zustand eines Elektrons.

So gesehen erübrigt sich deine Frage. Wenn sich die Orbitale von Lippe und Lippe überschneiden, berühren und überlappen sich die Elektronen, weil Orbitale und Elektronen dasselbe sind.

Und da die Überlappung (per Hybridisierung) zu Bindung und Antibindung gleichmaßen führt, trennen sich die Lippen auch wieder.

Wenn sich die Lippen mit Kraft gegeneinander pressen, werden auch die Orbitale zusammengepresst, aber das lassen sie äußerst ungern mit sich machen, eben wegen der Unschärferelation.
Feststoffe und Flüssigkeiten sind zwar komprimierbar, aber nur in sehr geringem Ausmaß. Jedenfalls solange der Druck im Rahmen bleibt.
Das extremste Beispiel ist wohl ein weißer Zwerg.

Und so extrem solltest du nicht werden, sonst bekommt deine Freundin vielleicht den Verdacht, dass du ....... bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verdammt geile Frage, danke dafür. Ich denke man berührt selbst die etwas. Es sind die ''Kraftfelder'' um die Atome herum, die man berührt. Aber richtig beantworten kann dir das wahrscheinlich nur ein richtiger Physiker, und kein Laie wie ich :D Trotzdem nochmal danke für die Frage. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?