Berühmte Person für ein Referat

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibt es viele Möglichkeiten:

  • Politik, national oderr international (Kohl, Obama etc.)
  • aus dem medialen Bereich, Hollywood oder deutsch (z.B. Brad Pitt, Marlene Dietrich)
  • Sänger
  • Schriftsteller
  • Filmfiguren
  • Raumfahrer
  • Diktatoren
  • Geschichtshelden

Das wären nur einige Ideen, hoffe ich konnte helfen.

Nelson Mandela. Er hat ein interessantes Leben, das, obwohl es vorerst nicht so aussah, erfolgreich war. Außerdem kannst du deinen Vortrag mit Südafrikanischer Musik aufpeppen. Das hat doch was.

Im Deutschunterricht kannst du Goethe nehmen. Du kannst auf seine Vielseitigkeit hinweisen. (Du findest im Netz Informationen, schau dir besonders seine Weimarer Zeit an.)

Kennt ihr Informationen zum Thema Island?

Ich muss ein Referat zum Thema Island halten und vielleicht könnt ihr mir ja wichtige/interessante Informationen schreiben.

...zur Frage

Referat Fräseraufnahmen wie anfangen?

Hi, ich muss ein Referat über Fräseraufnahmen, für die Berufschule machen, nur weis ich einfach nicht wie ich anfangen soll. Ich hab schon mehrere (und auch sehr gute Referate) gehalten, nur ging es da über eine (berühmte) Person oder über ein Buch. Da fällt ein Einstieg ins Thema leichter. Nun zu meiner Frage, wie soll ich des Referat anfangen?

...zur Frage

Kann man sich in eine tote Person verlieben?

Kann man sich in eine berühmte Person verlieben die man erst nach dem tot "kennengelernt" hat?

...zur Frage

Zwanghafte Selbstgespräche - Liegt es vielleicht an meinen psychischen Erkrankungen?

Hi,

mir ist es sehr unangenehm persönlich mit jemandem über dieses Thema zu sprechen, deshalb versuche ich erstmal hier eine Antwort zu finden.

Ich führe zwanghafte Selbstgespräche. Ich denke nicht laut, sondern denke mir Gespräche aus und führe sie dann mit ''imaginären Personen'', also, ich suche mir eine Person aus, sei es nun eine berühmte Person, oder jemanden den ich persönlich kenne und stelle mir vor, dass diese vor mir steht/sitzt und rede mit ihnen, als würden sie wirklich da sein. Wenn ich mal draußen war, erzähle ich auch einfach so in den Raum rein, was mir denn alles so passiert ist, als ob ich es einer richtigen Person erzählen würde. Manchmal vergesse ich auch, dass ich nicht alleine zuhause bin und rede etwas lauter, wenn ich dann mein Zimmer verlasse ist es mir sehr peinlich. Wenn meine Familie und ich im Urlaub sind, mach ich es auch, aber eher zwanghaft als freiwillig. Liegt es vielleicht an meinen psychischen Erkrankungen ? Habe schwere Depressionen und eine Soziale Phobie. Bin 18 Jahre alt, habe seit 5 Jahren Depressionen, allerdings habe ich auch schon davor zwanghafte Selbstgespräche geführt. War natürlich auch in Behandlung, habe dieses Problem aber nie erwähnt, da es mir, wie gesagt, sehr unangenehm ist.

Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann, auch wenn es ''nur'' Tipps sind!

Danke im Voraus und liebe Grüße.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?