Bernsteinsäure

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im allgemeinen leiten Metalle sowie wässrige Salzlösungen den elektrischen Strom. Nichtmetallische Feststoffe sind dagegen Isolatoren. So auch der Bernstein.

Warum Bernstein mit Elektrizität in Verbindung gebracht wird, ist, weil man elektrostatische Ladungen erzeugen kann, wenn man Bernstein und Stoff gegeneinanderreibt, so wie auch Haare zu Berge stehen können, wenn man einen Synthetik-Pullover auszieht.

Die Wärmeleitfähigkeit von Bernstein schätze ich auch niedrig ein, weil er als organisches Polymer ähnliche Eigenschaften wie Kunststoffe haben dürfte.

Bernstein enthält oft etwas Bernsteinsäure, deren wässrige Lösung Strom leitet. Bernstein selber ist ein guter Isolator, leitet also nicht. Er gleicht eher einem Kunststoff.

Der name elektik stammt vom bernstein ab. Daher gehe ich davon aus das der leitet. Im algemeinen leiten säuren immer.

Was möchtest Du wissen?