Bermuda Dreieck wahr?

8 Antworten

Nein nicht so wie in den Geschichten das mit Abstand meiste sind Mythen oder doch zu erklären. Auch verschwinden oder verunglücken in diesem Gebiet nicht mehr Schiffe usw als in anderen Seegebieten. Im Durchschnitt verlieren die Reedereien ein Schiff pro Wochen in den Meeren Weltweit. Einige werden nicht mehr gefunden zb weil sehr starke Strömungen die Teile wegtreiben. Monsterwellen sind ein Grund für Unglücke.

In den Anden wurde zb ein größeres Flugzeug erst nach 26 Jahren gefunden und daß durch einen Zufall von einem Bergsteiger obwohl es Umfangreiche Suchaktionen gab. Kennt man die Absturz oder Unterganstelle nicht genau und gibt es auch noch Strömung ist es sehr schwer so ein Objekt wiederzufinden.

Das Bermudadreieck gibt es wirklich, ist ein Seegebiet im Atlantik.

Es liegt nördlich derKaribik etwa zwischen Südflorida Puerto Rico und den Bermudas.

Dieses Gebiet bekam infolge mehrerer dort tatsächlich oder vermeintlich stattgefundener Schiffs- und Flugzeugkatastrophen den mysteriösen Ruf, dort spielten sich gehäuft entsprechende Unglücke ab, und dort „verschwänden“ gar Schiffe und Flugzeuge. Einige der Vorfälle, bei denen Schiffe, Flugzeuge oder ihre Besatzungen spurlos verschwunden sein sollen, konnten nicht restlos aufgeklärt werden.

Die meisten mystischen Geschichten aus der Gegend sind aber wohl eher Schriftstellern geschuldet die solche Sachen gerne als Vorlagen für ihre Romane benutzen.

Gruß

So wie du meinst nicht. Aber es ist erwiesen, dass in dieser Region viele Schiffe untergegangen sind. Wegen dem schwankendem Wetter. Viele Tornados.

Bemuda dreieck ist umstritten..

Orte wo alles verschwindet ja.. leg 20€ auf dem boden dreh dich um nach paar sekunden is er weg

Schön wäre es, wenn dort alles verschwinden würde. Da gäbe es noch ne Menge Atommüll, Plastik, Chemieabfälle etc. zu entsorgen.

Was möchtest Du wissen?