Berliner Republik und Diktaturenvergleich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dein Lehrer ist voreingenommen und maniopulierend. Offensicht liegt ihm daran, den Hitler-Faschismus und die DDR auf eine Stufe zu stellen, was ausgeprochen reaktionär und verleumderisch gegenüber der DDR ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vergleich hinkt gewaltig. Die DDR mit dem 3.Reich zu vergleichen ist versuchte Geschichtsverdrehung. 

Daher is die ganze Frage tendenziös und solte so nicht gestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine sehr eigenartige Frage... Das klingt fast so, als wolle euer Lehrer euch da politisch manipulieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Accountowner08
21.03.2016, 16:49

Wenn er wirklich möchte, dass du einen Vergleich zwischen SED und NS-Regime thematisierst, dann würde ich erst ausführlich belegen, warum so ein Vergleich riesige Unterschiede zwischen den Regimes ergibt. Der Hauptgrund ist folgender:

Die Agression des NS-Regimes richtete sich sehr gezielt gegen ziemlich genau begrenzte Minderheiten in Deutschland und gegen das Ausland (zweiter Weltkrieg, Eroberung Europas, bestehlen und Versklaven der dortigen Völker, Völkermord an Juden, Sinti, Erschiessungen von ganzen Dörfern, etc.). Das heisst, der durchschnittliche Deutsche, der keiner derartigen Minderheit angehörte, war mehr Nutzniesser als Opfer des Nazi-Regimes. Insofern kann ein Deutscher, der keiner verfolgten Minderheit angehörte, keinen adäquaten Vergleich ziehen zwischen SED-Regime und Nazi-Regime.

2

Aufgabe: Überlege, welche Bedeutung der Diktaturvergleich für die politische Kultur der "Berliner Republik" hat bzw. haben muss, Begründe deine Meinung an Beispielen. (gemeint ist der Vergleich NS und SED bzw. DDR)

Ein solcher Vergleich hat folgende Bedeutung.

Es wird eine politisch motivierte, ahistorische Gleichsetzung betrieben, die die Bonner und dann die Berliner Republik umso heller strahlen lässt. Damit soll das jetzige politische System weitest gehend gegen Kritik und vor allem gegen Alternativen von links immunisiert werden.

Gleichzeitig soll dieses jetzige kapitalistische, zunehmend neoliberale und die bürgerliche Demokratie aushöhlende System als einzig in Frage kommendes System dargestellt werden. Diktatur wird auf seine Erscheinungsformen reduziert und politisch ökonomische Grundlagen werden unter den Tisch gekehrt, weil man sonst zugeben müsste, dass der hiesige bürgerliche Parlamentarismus trotz aller demokratischer Elemente auch nur die Diktatur des Kapitals ist.

Eine freiheitlich demokratische Grundordnung kann nur freiheitlich und demokratisch sein, wenn Freiheit und Demokratie nicht nur theoretisch zugestanden werden, sondern materiell auch gelebt werden können. Solange die Freiheit des Einzelnen aber nur bis an die Grenzen seiner materiellen Möglichkeiten geht, ebenso wie seine Möglichkeit am demokratischen Mitbestimmungsprozess teilzunehmen, ist es sowohl mit der Freiheit, als auch mit der Demokratie nicht weit her.

In einem solchen System kann man sich getrost politisch pluralistisch geben. Die Funktion der Unterdrückung übernimmt hier die Ökonomie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 666Phoenix
21.03.2016, 20:17

Perfekt! - DH!

5
Kommentar von Accountowner08
22.03.2016, 18:20

Ach so! Jetzt wird mir einiges klar...

1

Ist doch ganz einfach: die Berliner Republik existiert auf der Basis freiheitlich-demokratischer Grundordnung (FDGO)

Beim Vergleich der Diktaturen des NS-Führerstaates und der SED-Diktatur der DDR kannst Du auf die Gegensätze der beiden Diktaturen zur FDGO verweisen:

Der NS-Führerstaat negierte jegliche demokratische Tendenz oder Einrichtung.

Die DDR heuchelte ein demokratisches System, war aber genau wie das Nazireich eine Parteiendiktatur.

Beiden Diktaturen war u.a. die Verfolgung politischer Gegner gemeinsam, ergänzt durch Zensur, Geheimpolizei, Repressalien usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 666Phoenix
21.03.2016, 20:29
Ist doch ganz einfach: die Berliner Republik existiert auf der Basis freiheitlich-demokratischer Grundordnung (FDGO)

Na endlich weiß ich, in welchem "demokratischen System" ich meine kostenlose Schulbildung genoss, wo ich trotz Westverwandtschaft im Ausland studieren und an der Westgrenze dienen durfte, wo ich meine Meinung zum "SED-Regime" offen sagen durfte (natürlich nicht in irgendeiner Schmierenpresse!), wo die Geheimdienste u. a. Polizei-Funktionen übernahmen, wofür die von meinen Steuergeldern finanzierte Polizei heute immer wieder ihre Kompetenz und Zuständigkeit leugnet....  

Und endlich weiß ich, warum ich in der "FDGO" Polizisten mit meinen Steuergeldern finanziere, die NPD- und PEGIDA-Aufmärsche schützt, Bundeswehr bezahle, die an völkerrechtswidrigen Auslandseinsätzen beteiligt ist, Kirchenfürsten zu exorbitanten Gehältern verhelfe, obwohl dieser freiheitlich-demokratische Staat die Trennung von Staat und Kirche auf seine Fahnen geschrieben hat...

2

Was möchtest Du wissen?